18.10.11 20:46 Uhr
 263
 

Migrantendebatte: Morrissey will Zeitschrift wegen Rassismus-Vorwürfen verklagen

Der Sänger Morrissey will die Musikzeitschrift "NME" verklagen, weil diese ihn als Rassisten dargestellt hat. In einem Interview hatte sich der Musiker zu den zahlreichen Migranten in England geäußert, die die britische Identität schmälern würden.

Morrissey fühlt sich von dem Blatt falsch verstanden, denn er wollte damit keineswegs ausdrücken, dass er etwas gegen Ausländer habe. Er engagiert sich zudem immer wieder finanziell für das Projekt "Love Music Hate Racism".

Der Sänger fällt immer wieder durch kontroverse Äußerungen auf, die ihm Kritiker als rassistisch auslegen. 2010 bezeichnete er die Chinesen als "Untermenschen", weil er als überzeugter Vegetarier deren Tierquälereien verdamme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Klage, Rassismus, Zeitschrift, Morrissey
Quelle: www.pitchfork.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
"Barbie"-Realfilm: Anne Hathaway spielt berühmteste Plastikpuppe der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 21:17 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also die Chinesen gehören sowieso auf jeden Fall: in der Wirtschaft zu den überlegenen Menschen.
Die unterlegenen Menschen sind woanders, wenn man sich das BIP pro Kopf von Taiwan, Hongkong, Singapur anschaut.
Der Mensch ist ein Herrentier und als Fleischesser gewissermaßen Kannibale wie manch andere Tiere doch viele Chinesen sind auch Vegetarier.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:21 Uhr von cookies
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Er ist halt eigen und polarisiert! Darüber hinaus ist er stolzer Engländer und Europäer.
Bedenkt einfach, dass Chinesen, d.h. überhaupt Asiaten, eine andere Kultur haben, in der unsere Werte nicht so hoch gehalten werden, dafür aber andere (Ehre!).

Klar, der Begriff "Untermensch" lässt einen in die Nazi-Ecke drängen. Er hat eine Meinung, würde gegen diese Gruppe aber nie vorgehen. soll er einfach in England bleiben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?