18.10.11 20:32 Uhr
 373
 

Österreich: Tatverdächtiger im Mordfall Paulina nimmt sich das Leben (Update)

Einer der beiden Tatverdächtigen im Mordfall Pauline (ShortNews berichtete) hat sich in seinem Haftraum im Gefängnis Wels das Leben genommen. Der 48-jährige Stiefvater des 14-jährigen Opfers erhängte sich.

Anstaltsleiter Josef Mock erklärte, der Selbstmord geschah am gestrigen Montagmorgen. Anzeichen auf einen drohenden Suizid hätte es zuvor nicht gegeben. Die Leiche soll nun gerichtsmedizinisch untersucht werden, das Ergebnis soll voraussichtlich am Mittwoch vorliegen.

Der Sohn des Tatverdächtigen steht ebenfalls unter Verdacht, an der Mordtat beteiligt gewesen zu sein. Der 19-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Er wurde inzwischen über das Ableben seines Vater informiert und wird derzeit betreut.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Update, Selbstmord, Mordfall, Tatverdächtiger, Wels
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2011 07:20 Uhr von LhJ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: dann hat es recht sicher den richtigen erwischt. Tja, schon blöd wenn man es sich nicht vorher überlegt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?