18.10.11 20:14 Uhr
 1.618
 

Eurokrise: Spekulanten schießen gegen Frankreich - Deutschland bald gefordert?

Die Euro-Schuldenkrise greift das Zentrum der Eurozone an. Unmittelbar nach der Drohung der Ratingagentur Moody´s, Frankreich möglicherweise das Top-Rating zu entziehen, beginnen die Märkte massiv gegen Paris zu wetten. Die Risikoaufschläge schossen auf ein 16-Jahres-Hoch.

Der Spread französischer 10-Jahres-Anleihen kletterte gegenüber Bundesanleihen auf 115 Basispunkte. Eine Fondmanagerin gegenüber Bloomberg: "Wenn ich mir die Zahlen anschaue, ist Frankreich kein AAA-Land mehr", eine Aufstockung des EFSF in den Billionen-Bereich sei Illusion.

Wird Frankreich offiziell das "AAA"-Rating entzogen, könnte dies fatale Folgen für die Stabilität des EFSF und somit Deutschland haben. Berlin müsste in diesem Fall Mehraufwendungen im dreistelligen Milliardenbereich leisten und liefe, so ein Analyst, selbst Gefahr, sein Tripple-A-Rating zu verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Frankreich, Börse, Rating, Eurokrise
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 20:14 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Das gibt ein buntes Schlachtfest. Das Drehbuch für die Krise ist längst geschrieben, nur Frau Merkel und ihr Finanzclown scheinen es noch nicht registrieren zu wollen. Derweil fordert die FDP das Ende des "Solis" - dabei ist Umwidmung, Vervielfachung und doppelte Hebelung angesagt - heißa, lustiger könnte es für die "Demagogen- und Populisten-Basher" aus den Reihen der neoliberalen Koalition nicht zugehen...

Frankreich hat keine Chance mehr, dafür wird schon der Wahlkampf sorgen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:31 Uhr von daiden
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
das wirklich traurige ist das es so viele hirnlose vollidioten in deutschland gibt und deshalb auch bei der nächsten wahl wieder die gleiche scheisse gewählt werden wird...
und nehmt euch nich der falschen annahme hin, dass ihr eure stimme verschenkt, wenn ihr euer kreuz bei einer kleineren partei setzt. wirlich verschenkt ist die stimme nur, wenn man sie bei einer der üblichen scheisspartein setzt, die momentan den einheitsbrei unserer regierung bilden!!
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:35 Uhr von zahntech
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
man o man: was für ein elend-union!!
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:40 Uhr von Bayernpower71
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
macht nur: ihr US-Ratingagenturen, macht. Nord-Europa meistert auch das. Und bis ihr US-Dilletanten (nix gegen einen gewissen User hier) gemerkt habt was los ist auf dem Weltmarkt knallt ihr euch selber ins Knie. Die FED wird dann wohl nur noch Essensgutscheine drucken.

Vergesst aber nicht die Chinesen, die sind nicht blöde. Sollten wir wirklich die Krise meistern können knallen euch die Chinesen ihre Dollar-Reserven um die Ohren und Amerika bombt sich selbst durch ihre Ratingagenturen um 150 Jahre zurück. China wird dann wohl lieber in einen stabilen Euro investieren wollen.

Und ich glaube mittlerweile, das China ihre Dollarreserven auch politisch nutzen wird. Die kopieren zwar viel, aber die Chinesen sind nicht blöde.
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:30 Uhr von Cheater95
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:39 Uhr von KifKif
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ daiden: das wirklich traurige ist, das es immernoch so viele hirnlose idioten gibt, die daran glauben , bei einer wahl etwas verändern zu können.

Meinst du merkel&co sind wirklich so dumm. glaubst du wirklich das die irgendwas zum sagen hat, die ist nur eine marionette die das tut , was andere , die immer im hintergrund stehen ihr befehlen.
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:53 Uhr von daiden
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@kifkif: mir ist bewusst, dass die politiker nur marionetten der lobbyisten sind, deshalb gehören auch gewisse elemente unseres jetztigen systems abgeschafft! und genau das funktioniert meiner meinung nach am besten wenn die menschen wirkliche demokratie genießen und aktiv mitbestimmen können! ich will nicht tatenlos zusehen MÜSSEN wie ein paar geldgeile bastarde unser aller wohlstand riskieren!
daher kann man sein kreuz ja wenigstens einer partei geben, die in so eine ähnliche richtung tendieren.. piraten zb :)
Kommentar ansehen
18.10.2011 22:28 Uhr von NGC4755
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Na deshalb braucht: Ramsauer auch die PKW Maut, damit Geld in die Kassen kommt das wir wieder sinnlos aus dem Fenster werfen können!
Hauptsache den Banken alles in den Rachen werfen, der Bürger ist eben egal!
Kommentar ansehen
18.10.2011 22:40 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bäm. Was wegen ein paar Buchstaben so ein Terz gemacht wird...was erwirtschaften die Banken? Nix. Geld ist nichts anderes als Arbeitskraft und Zeit, die auf des lieben Steuerzahlers Schultern lastet. Sobald es in einem Wirtschaftssystem Zinsen gibt, heißt das auch nur, dass Geld in positiv und negativ aufgespalten werden kann.
Warum muss man Geld eigentlich nachdrucken? Wird das verbrannt oder sich damit den Hintern abgewischt? Banken dürfen einfach so die Hauptsätze der Thermodynamik brechen, Physiker aber nicht, Unverschämtheit ist das!
Egal welche Partei man wählt, alle hecheln nur dem fetten Kuchen hinterher oder werden von Menschen gelenkt, die schon so reich sind, dass das Einzige was sie noch kickt, Macht über andere Menschen auszuüben ist.

(Dieser Beitrag bürgt nicht dafür, Teil IHRER Realität zu sein)
Kommentar ansehen
18.10.2011 23:54 Uhr von verni
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Aufwachen: der Euro ist mit 80% Dollars gedekt.....die Amis drucken in den letzten 2 Jahren so viel Geld wie niemals zuvor und können ganz legitim die halbe Welt für dumm verkaufen. In Wahrheit sind die mehr pleite als Griechenland es jemals sein könnte, nur hat Griechenland keine Notenpresse und wenn sie diese hätte, würde man dort wegen Geldfälscherei einmarschieren. Die USA machen das ganz "legal".

Was wir brauchen sind Geldnoten die durch echte Werte wie damals Gold gedekt sind. Was hier momentan passiert ist dass Geldmengen jetzt am kollabieren sind weil sie künstlich geschaffen wurden und Geld zurückgezahlt werden muss, welches eigentlich gar nicht existieren dürfte.

Was die BAnken un Co angeht, das sind diejenigen, die tatsächlich Politik machen und auch bestimmen wo es lang geht. Wer meint, er würde etwas bewegen indem er sich auf die kommenden Wahlen freut, der ist so naiv wie Pipi Langstrumpf. Das einzige was und und die Zukunft retten kann, ist direkte Demokratie und eine Währung die durch echte Werte gedeckt ist und nicht beliebig vermehrt werden kann. Politiker? BRauchen wir diese? Schaut Euch an welches Leid diese Schweine über die Völker bringen. Führen Kriege die nicht unsere sind,

Alles andere führt uns zur nächsten Krise.... 1930 lässt grüssen...
Kommentar ansehen
19.10.2011 00:19 Uhr von linuxu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich es schon mal geschrieben habe, es endet in einer Weltwirtschaftskrise wie 1929.Alles geht vor die Hunde,Die Staaten sind Schuldenfrei und der Dumme ist mal wieder der kleine Bürger.Ich könnte Kot***.
Kommentar ansehen
19.10.2011 08:27 Uhr von ElkCloner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die >Politik< und ihre Helfer verkaufen euch für dumm, sie servieren und ihr rührt die Scheisse um...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?