18.10.11 19:35 Uhr
 192
 

Wien: Eigentümer und Direktor von Liechtenstein Museum streiten sich - Direktor nimmt Hut

Johannes Schneider ist Direktor des Liechtenstein Museums in Wien (Österreich) und dort seit Juni 2011 im Amt. Am gestrigen Montag hat er sich zum Rücktritt entschlossen und das mit sofortiger Wirkung. In der Begründung heißt es wegen "unüberbrückbaren Meinungsunterschieden mit dem Eigentümer".

Eigentlich sollte Schneider sich am heutigen Dienstag noch gemeinsam mit dem Fürsten Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein vor versammelter Presse zu seinen Plänen mit dem Museum äußern. Dieser Termin wurde kurzfristig wegen "unvorhersehbarer Ereignisse" abgesagt.

Im Museum befindet sich einer der bedeutendsten Privatkollektionen der Welt. Die Kollektion zählt mehr als 1.600 Exponate und umfasst die Sammlungen des Fürstenhauses Liechtenstein.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Museum, Wien, Direktor, Liechtenstein
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?