18.10.11 16:11 Uhr
 13.250
 

Facebook-Konkurrenz: Immer mehr Nutzer verlassen das soziale Netzwerk

Nach Ansicht des ehemaligen Präsidenten von Facebook, Sean Parker, hat das soziale Netzwerk weniger Probleme mit dem Datenschutz als mit der Konkurrenz.

Sean Parker, bekannt auch aus dem Film "The Social Network", wo er von Justin Timberlake dargestellt wurde, sagte: "Es ist eine Bedrohung für Facebook, dass Power-User zu Twitter oder Google+ gehen."

Der Spotify-Investor begründete auf der "Web 2.0 Summit" im kalifornischen San Francisco den engen Kontakt des Musikdienstes zu Facebook. Dadurch, dass die Spotify-Nutzer ihren Account über Facebook anlegen müssen, bekommt der Musikdienst auch Zugang zu den 800 Millionen Nutzern von Facebook.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Musik, Konkurrenz, Netzwerk, Nutzer
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 16:23 Uhr von TheDeadPan
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Alles ist irgendwann mal vorbei: Und das wird sicherlich auch mit Facebook geschehen - warum auch nicht?
Die Konkurrenz schläft nicht und dort, wo die Nachteile von Facebook sind, knüpfen sie eben an...ganz altes Prinzip.
Kommentar ansehen
18.10.2011 16:30 Uhr von Aggronaut
 
+39 | -32
 
ANZEIGEN
neimand den: ich kenne nutzt ernsthaft google+
Kommentar ansehen
18.10.2011 16:36 Uhr von Borey
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Momentan ist mir der Wechsel noch zu mühsam [...]

Aber das habe ich mir damals zu Zeiten der VZ-Netzwerke auch gesagt - irgendwem ist es nicht zu mühsam und irgendwann findet man sich da dann halt auch wieder.
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:16 Uhr von holaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Der Spotify-Investor begründete auf der "Web 2.0 Summit" im kalifornischen San Francisco den engen Kontakt des Musikdienstes zu Facebook. Dadurch, dass die Spotify-Nutzer ihren Account über Facebook anlegen müssen, bekommt der Musikdienst auch Zugang zu den 800 Millionen Nutzern von Facebook. "

Das stimmt so mal nicht... Ich habe mich auch bei
Spotify
angemeldet, aber nicht über Facebook.
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:37 Uhr von DJGeorg
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:48 Uhr von sicness66
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: Es geht zwar hier nur um die Power User aber die ziehen ja meist die anderen mit. Was ist eigentlich aus FB´s Börsengang geworden und wie wollen sie denn den angeblichen Wert von 50 Mrd. noch rechtfertigen ?

Als Außenstehender beobachte ich die Entwicklungen gerne amüsiert weiter, wer der coolste User der Welt ist und wie sich die Web2.0-Schaafe von einem zum nächsten Trend hangeln ;)
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:11 Uhr von onemanshow
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
sieht so aus als würde facebook so enden wie myspace...

aber zu google+ werde ich niemals wechseln auch wenn die ganze welt dort regestriert ist
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:18 Uhr von Skyrim
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wärs denn mit einer Begründung warum ihr lieber bei FB seid als G+?

Ist es deshalb, damit euch die Firmen schön Werbung schicken können und ihr nicht zum Briefkasten laufen müsst?
Kommentar ansehen
18.10.2011 19:23 Uhr von Bruno2.0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sean Parker: ist doch eher bekannt als der Erfinder von Napster!!!

Und diese Entwicklung verwundert mich nicht es wird so wie bei Myspace ect. enden nur der Hype und die Investoren lassen Fratzenbuch am leben wenn die an die Börse gehen mit 100 Millarden Firmen wert...werden sich die leute erst fragen was daran 100 Millarden wert sein soll
Kommentar ansehen
18.10.2011 19:51 Uhr von E10-Gegner.de
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Facebook: Facebook ist doof!

Michael Niavarani und Serdar Somuncu treffen die Faust auf´s Auge: http://www.youtube.com/...

So, und nun her mit euren Minussen... ;-)
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:23 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook: Facebook weint .. "Alles meine User :("
Kommentar ansehen
18.10.2011 22:46 Uhr von Dufte
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht alle "gehen" irgendwohin... viele sehen auch endlich ein, das Seiten wie Facebook, Twitter, Google+ etc. nichts anderes als DRECK, sind & verlassen diesen kuemmerlichen Schrott.
Kommentar ansehen
18.10.2011 22:53 Uhr von onemanshow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Skyrim: ne nicht deswegen.. aber viele wissen das nicht bzw machen sich da keine gedanken

wenn man mit google sucht also mit der suchmaschine usw
hat schon jeder pc bei google seinen "eigenen platz"
jetzt stell dir mal vor die wissen auch noch deinen namen google weis dann einfach viel mehr als facebook je wissen wird über eine person - ich weis nicht wie ich das jetzt so auf die schnelle erklären soll..
Kommentar ansehen
18.10.2011 23:33 Uhr von Norman-86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook ist auch für Anfänger mal voll daneben.. und auch das die SZN mit irgendwelche apps voll geknallt werden die bissel stimmung reinbringen sollen sind ja auch schon arg langweilig..

Irgendwann taucht irgendwas auf, was besser ist leichter ist.. und genialer ist.. den werden die meisten netzwerke eh den bach runter gehen..Facebook so wieso und vz gleich mit^^..
Kommentar ansehen
19.10.2011 00:20 Uhr von tafkad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: >> 90% der leute die man kennt sind eben dort, und man kann eben nicht jedentag einen brief schreiben, aber einen pinnwand eintrag geht

Aha und eine Email geht nicht? Merkwürdige Welt die alles irgendwo auf Pinwände schreiben muß.

Im übrigen, von meinen Leuten die ich kenne sind ca 98% nicht bei Facebook, der Witz ist wir sind fast alles Menschen die im Alltag in der IT Branche tätig sind und nutzen Facebook überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
19.10.2011 01:50 Uhr von musclemass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich spiele dort nur mehr brauche ich nicht ^^
Kommentar ansehen
19.10.2011 14:49 Uhr von Chengli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds lustig: wieviele Leute sich doch immer wieder über facebook und co aufregen können...
Enweder ist deren Leben so unspektakulär, dass Sie sich etwas suchen müssen, damit sie was zu tun haben...
Aber mal ehrlich, NIEMAND ist dazu gezwungen, sich auf einem sozialen Netzwerk anmelden. Das ist alles freiwillig. Ebenso steht es jedem auch frei, darüber zu entscheiden, was und wieviel man von sich preisgibt. Also wo bitte schön ist denn nun noch das Problem?
Kommentar ansehen
20.10.2011 07:47 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin: bei 2 netzwerken und werde nicht überall alle meine daten preis geben. das ist doch das was die wollen, daten sammeln und zu werbezwecke nutzen. zu google+ werde ich auch nie wechseln, da sind einfach noch zu wenig und viel anders als die jetzigen ist es auch nicht.
private daten gebe ich auch so gut wie nicht an oder nur für freunde, das reicht auch aus.
Kommentar ansehen
21.10.2011 09:23 Uhr von Sel_1991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Bei Facebook muss man seinen eigenen Namen angeben, ich will genau das nicht! Darum bin ich bei Twitter und Google+ weil mir das gefällt.
Und ich finde Facebook sowieso nicht gerade so toll.
Die machen zu viele Schlagzeilen mit den Datenschutzproblemen
Kommentar ansehen
23.12.2011 15:59 Uhr von newschecker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
facebook = nein danke: ich bin aus datenschutztechnischen gründen nicht bei facebook. wenn man da hört und liest wie sie mit den daten ihrer user umgehen, lehne ich fb ab auch wenn alle sagen das fb gut sein soll.

lieber bleib ich bei meinvz da sind alle meine leute das reicht mir aus ich schau vielleicht alle 2 tage nach, bin ja kein hardcore-onliner der ständig und überall on sein muss.

ich gehöre zwar "noch" mit 26 zur jungen generation aber ich lass mich nicht von diesen ständig-erreichbar-per-handy-und-online-sein-hype anstecken.

ich vertrete die devise wahre freunde kennt man persönlich und weiß auch wo sie wohnen samt adresse, aber inder heutigen zeit wissen jede wette 90% der leute nicht wo ihre online-freunde, in welcher stadt bzw. straße sie wohnen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?