18.10.11 15:41 Uhr
 2.174
 

Trinkspiel ging schief: Feuerwehr musste Mann aus Toilette ziehen

Ein 26-Jähriger nahm mit anderen Personen an dem Trinkspiel "Ziehe dieses Objekt über deinen Kopf" teil. Doch der Spaß ging zu weit: Der 26-jährige benötigte Hilfe.

Er begab sich mit seinem Oberkörper in eine Toilette und war danach nicht mehr in der Lage sich daraus zu befreien. Als nach zwei Stunden keine Lösung in Sicht schien, wurde die Feuerwehr in Durham verständigt.

Die Feuerwehr musste den hilflosen Mann mit speziellem Werkzeug befreien.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kopf, Feuerwehr, Toilette, Oberkörper, Trinkspiel
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 16:20 Uhr von HydrogenSZ
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die: wollten eiskalt ihn selbst da rausziehen ? Und erst nach 2 Std. dachten sie sich. Ach rufen war mal die Feuerwehr an? Die waren wohl alles betrunken :)
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:37 Uhr von Bierinfanterist
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Hammer hatten sie wohl nicht im Haus? Skurril!
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:44 Uhr von andi_25
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Also: Wenn man schon eine Englische News Übersetzt dann Bitte richtig.

Da steht "Toiletten Sitz" und nicht nur "Toilette"

In der Quelle ist es auch schon gekürzt, wenn man dessen Quelle Benutzt , kann man ganz genau Lesen das es nur um einen Sitz geht, wie soll man auch eine Toilette über den Kopf ziehen.

Diese ist wiederum aus Stabilen Kunstoff, also mit einem Hammer oder so ist da nichts, deshalb musste die Feuerwehr den Sitzt durchtrennen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?