18.10.11 15:27 Uhr
 1.319
 

Verkehrsminister Peter Ramsauer will Helmpflicht für Radfahrer

Neues aus dem Bundesverkehrsministerium: Verkehrsminister Ramsauer plant offenbar die Einführung einer generellen Helmpflicht für Radfahrer.

Sollte sich die freiwillige Quote der Radfahrer mit Helm in den nächsten Jahren nicht auf mindestens 50 Prozent erhöhen, so wäre das dann die Konsequenz, so Ramsauer.

Momentan liegt die Quote der Helmträger unter den Radfahrern bei lediglich neun Prozent. Rund 450 Radfahrer kommen jährlich in Folge von Kopfverletzungen ums Leben. Viele Verletzungen davon wären mit Helm wohl vermeidbar gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Radfahrer, Pflicht, Peter Ramsauer, Verkehrsminister, Helm
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 15:30 Uhr von ManiacDj
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
Die News: ist gut geschrieben aber den Ramsauer können wa mal getrost wegsperren. Ich mag den Kerl nicht.
Kommentar ansehen
18.10.2011 15:40 Uhr von Jaecko
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Helmpflicht bis 18 ok, danach sollte jeder selber genug IQ in der Birne haben um zu wissen, ob er das Risiko ohne eingehen will.
Kommentar ansehen
18.10.2011 15:46 Uhr von gugge01
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Und Schockhalsbänder bitte!!! Die sich beim überfahren von Roten Ampeln aktivieren.
Kommentar ansehen
18.10.2011 16:28 Uhr von Really.Me
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Für Kinder auf jeden Fall zur Pflicht machen, bei Erwachsenen kann man es so lassen --> natürliche Selektion.
Kommentar ansehen
18.10.2011 16:29 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Tja wieviel Fußgänger wären am Leben geblieben wenn sie einen Helm getragen hätten?
Der Typ ist entweder nicht ganz sauber in der Birne oder irgendeiner der Fahrradhelmhersteller hat ihm nen Check in die Tasche gesteckt. Ich meine die suchen immer mehr Möglichkeiten um dem Volk das Geld aus der Tasche zu ziehn und wenn nicht freiwillig dann eben per Gesetz.
Kommentar ansehen
18.10.2011 16:49 Uhr von Feuerfaenger
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:09 Uhr von smoke_
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ramsauer sollte sich mal genau informieren, was FREIHEIT bedeutet.

~ Jeder kann tun und lassen was er will, solange er einem Dritten nicht schadet ~

Im Grundgesetz ist diese Freiheit in Art. 2 Abs. 1 manifestiert.

Jeder sollte selbst wissen, ob er sich so ein Teil aufzieht oder nicht. Schaden kann er dabei nur SICH SELBST, und darum gehts.
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:30 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
eMail an Ramsauer: Habe Ramsauer gleich eine eMail geschrieben, so eine Frechheit da kenne ich nichts.

Er selbst trägt sicher keinen Helm oder fährt kein Fahrrad, weil er da einen Helm tragen muss.
Oder er fährt sowieso kein Fahrrad also ist es ihm egal.
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:55 Uhr von verni
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
WIE GEIL: wir stehen kurz vor einem Kollaps, es wäre möglich dass wir unbeschreibbare Zustände bekommen ide man bislang nicht für möglich gehalten hätte DANK POLITIK.....und Ramsauer hat nix besseres zu tun als über FAhrradhelme nachzudenken? LOOOOL

Leute, ganz im Ernst.....wer braucht dieses Politpack, schafft die Idioten weg aber so schnell es geht. Ausser Elend haben de alle nichts gebracht.
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:06 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@verni: Ramsauer ist Verkehrsminister...worüber sollte er denn deiner Meinung nach nachdenken?
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:08 Uhr von cantstopfapping
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
der: hat auch keine anderen sorgen? soll er mal lieber mehr radwege bauen, damit die radler nicht gezwungen sind, auf der straße zu fahren.
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:15 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen: gewöhnt den radfahrern lieber den glaube wieder das sie überall vorfahrt haben und nie gucken müssen ob nicht doch noch andere verkehrsteilnehmer unterwegs sind
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:33 Uhr von Peter323
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
wie wärs: mit nem Ganzkörper-Airbag, den man tragen muss, sobald man das Haus verlässt, schließlich könnte man jederzeit angefahren, von einem Meteorit, Gewehrkugel, herabfallende Flugzeuge, herabfallende Toiletten aus der IIS getroffen werden oder gar von einer Gewehrkugel aus nem Jägergewehr getroffen werden... und viele Milliarden Fälle weiter...

Kurzum, wir brauchen die Ganzkörper-Panzerung!
Natürlich muss dann jeder noch darauf 19% MwSt. bezahlen und die regelmäßigen TÜV Prüfungen, darf man per Gesetz auch nicht vergessen durchzuführen und zu bezahlen :)

Der Typ gehört schon sowas von lange abgeschafft...
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:46 Uhr von jupiter12
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte er erstmal: eine HIRN Pflicht fuer Politiker einfuehren.
oder besser:
Er fuehrt sich das selbige gleich selber ein....
Kommentar ansehen
18.10.2011 18:58 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sitzen im Parlament ja ale mit Helm: Sind ja Radfahrer; nach oben (Wirtschaft) buckeln und nach unten (Volk) treten
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:10 Uhr von zoc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wundert sich ?? Ihr wisst doch woher Ramsauer kommt ....

Aus Bayern - richtig !!
Und was kommt aus Bayern (von der früheren NSDAP mal abgesehen) ??

Freiheitsberaubung und undemokratische Ideen ....

Wer sich die Versammlungsgesetze, SPEZIELL in Bayern anschaut, weiss was ich meine.
Bayern will am liebsten immer noch einen Kaiser oder König ... die sind so.
Kommentar ansehen
19.10.2011 10:30 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Feuerfanger > Suizidenten aufhalten kostet auch Wenn man es genau nimmt, muss man dann auch gegen die Helmpflicht bei Motorrädern und die Gurtpflicht sein.
Ich würde auf beides nicht verzichten wollen (mittlerweile wäre es ein ungewohntes Gefühl ohne, im Winter hat ein Integralhelm auch Vorteile...), aber vorschreiben ist da was die Legitimität angeht sehr kritisch zu sehen.


@Feuerfaenger
Wenn der Staat den Willen von Menschen nicht respektiert die sich umbringen wollen, entstehen auch Kosten.
Und damit ist gar nicht mal die kurze Behandlung von Tablettenfressern gemeint, sondern evtl. 4000-5000 Monat für die Zwangseinweisung.
Das ist NICHT in Ordnung!


Irgendwie stoßen mich die Politseppel alle ab.
Auch die "Politseppelin".


Ich fuhr mal mit Helm Fahrrad, und es gab komische Blicke.
Was, das gibt es nicht? Doch, das war ein integralhelm. Den hatte ich aber nur auf, bzw. dabei um ihn von A nach B zu bringen.
Wenn es Gesetz würde, sollte zuvor eine Kampagne die Menschen dazu aufrufen dafüpr zu sorgen, dass dabei aber nicht die Deutschen Hersteller Gewinn machen.
Also Gebraucht kaufen wo es geht, und wenn das nicht mehr reichen würde sollen sie ins nahegelegen Ausland fahren, bzw. dort bestellen. Wenn möglich außerhalb Europas. Vom Chinesen über eBay z.B..
Und wenne esGesetz wäre, warum sollte ich dann etwas anderes als den vorhandenen Integralhelm tragen?
Evtl. auch ein wenig aus Protest.




Hier wurde doch gefragt worüber der sich sonst Gedanken machen soll:
"In einem Land Europas jedoch ist Sicherheit im Straßenverkehr praktisch Staatsdoktrin: In Schweden. 1997 wurde das Projekt "Vision Zero" vom schwedischen Reichstag als Grundlage der Verkehrssicherheitsarbeit beschlossen."
http://www.spiegel.de/...

In Schweden sind Verkehrstote per Gesetz verboten.
Die Realität hält sich aber nicht an das Gesetz?
Darum geht es auch nicht, das Gesetz sorgt aber dafür dass wenn z.B. irgendwo einer auf der Landstraße gegen den Baum fährt, dass die komplette Bzw. alle Landstraßen mit Leitplanken versehen werden MÜSSEN.
Keine Sache der Überlegung und Kostenabwägung, es ist Gesetz.
Schweden hat die wenigsten Verkehrstoten (auf 100.000 Einwohner).
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:33 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, so ganz ist das mit der Helm/Gurtpflicht bei Motorrad/Auto nicht zu vergleichen. Die 2 Fahrzeuge sind Motorisiert und da steckt doch nochmal ne ganz andere Power dahinter als bei nem Fahrrad. Natürlich kann man mit nem ordentlichen Fahrrad auch Teilweise extreme Geschwindigkeiten erreichen, aber die Leute tragen in der Regel auch freiwillig schon Helme. Statt jetzt Helme zur Pflicht machen wärs angebrachter Fahrradwege auszubauen und von der Straße zu trennen, so würden sich viele Unfälle von vorne rein vermeiden lassen, statt die mit ner Helmpflicht evtl. nur abzumildern.
Das Problem ist aber, Fahrradwege, bzw deren Ausbau kosten Geld, ne Helmpflicht bringt aber Geld, allein schon durch die Mwst, und genau darum gehts meiner Meinung nach und nicht um die Sicherheit der Fahrradfahrer...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?