18.10.11 12:06 Uhr
 5.400
 

Geheimnis um Bambus-Verdauung der Panda-Bären gelöst

Bambus ist eine schwer verdauliche Pflanze, dennoch fressen Panda-Bären nichts anderes. Ihr Darm ist jedoch gar nicht auf die Verdauung der Pflanze ausgelegt.

Chinesische Forscher sind dem Geheimnis nun auf die Spur gekommen, denn scheinbar nutzen die Pandas bestimmte Bakterien, die ihre verschlungenen Bambus-Mengen verdauen helfen.

Bis zu zwölf Kilogramm Bambus landen täglich im Magen der Pandas und die harten Pflanzenstoffe werden dann durch die Clostridium-Bakterien zersetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Panda, Bambus, Verdauung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 12:22 Uhr von 338LM
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Pandabären: fressen nicht nur Bambus, sondern bei jeder sich bietenden Gelegenheit auch Aas.
Kommentar ansehen
18.10.2011 13:26 Uhr von maximustitus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Bambus: Bei 12 kg Bambus muss dieses sympathische Tier von morgens bis abends fast ständig essen.
Richitg ist, dass sich die Pandas haupsächlich von Bambus ernähren. Zu den Pflanzen, die sie darüber hinaus verzehren, gehören Enziane, Schwertlilien, Krokusse und Bocksdorn. In geringem Ausmaß nehmen sie auch Raupen sowie kleine Wirbeltiere (!) zu sich. [Quelle: Wikipedia].
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:00 Uhr von V8-Zulu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na endlich: Wie gut, dass ich das jetzt weiß. Kann ich ja ganz entspannt heute Nacht einschlafen, ohne mir mal wieder darüber den Kopf zerbrechen zu müssen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?