18.10.11 11:43 Uhr
 210
 

Düren: Feldhase war mit der seltenen Hasenpest infiziert

In Düren ist ein Feldhase entdeckt worden, der den Erreger der seltenen Hasenpest in sich trägt. Für Nager ist diese Erkrankung in vielen Fällen tödlich.

Auch die Menschen können sich mit diesem Erreger infizieren, gab das Veterinäramt des Kreises Düren bekannt.

Die Krankheit macht sich durch Muskelschmerzen und Fieber bemerkbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krankheit, Erreger, Hase, Düren, Pest
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 11:47 Uhr von Bayernpower71
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
oh man: einfach behandelbar mit Antibiotika und essbar nach Erhitzung.

Aber das hat wohl nicht mehr in die "umfangreiche" News gepasst. (Ironie)
Kommentar ansehen
18.10.2011 11:52 Uhr von Mui_Gufer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ostern fällt somit im kommenden jahr aus.
Kommentar ansehen
18.10.2011 17:05 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, nach Rinderwahnsinn, Scheinegrippe, vogelgrippe ist nun das nächste Tier an der reihe....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?