18.10.11 10:11 Uhr
 279
 

Moody´s droht Frankreich mit Herabstufung der Kreditwürdigkeit

Frankreichs Kreditwürdigkeit rückt ins Visier der Ratingagentur Moody´s. Wie man bekannt gab, werde derzeit geprüft, ob Paris die Voraussetzungen für die derzeitige Bestnote "AAA" noch erfülle. Dazu gehören etwa Maßnahmen zum Abbau des hohen Staatsdefizites.

Die Überprüfung, so die Bonitätswächter, geschehe im Rahmen der jährlichen Bestandsaufnahme der Finanzsituation Frankreichs. Es ist jedoch das erste mal, dass eine der drei großen internationalen Ratingagenturen die Bestnote der ´Grande Nation´ infrage stellt.

Erst Anfang Oktober drohte Moody im Zusammenhang mit den massiven Finanzproblemen der französisch-belgischen Großbank "Dexia" Belgien mit einer Bonitäts-Herabstufung. Damals erachtete sie die Bestnote in Paris noch nicht in Gefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Moody´s, Herabstufung, Kreditwürdigkeit
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2011 10:11 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein dezenter Wink mit dem Zaunpfahl kurz dem Euro-Krisengipfel am 23. Oktober, würde ich mal spontan behaupten. Wohl auch eine kleine Aufforderung an Berlin, fortan seinen westlichen Partner - und seinen Banken - etwas behilflicher zu sein. Zurücklehnen und genießen - kann man da nur sagen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
18.10.2011 10:27 Uhr von Mankind3
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
und: nach Frankreich wird auch Deutschland bald folgen. Das ist doch alles nur noch eine Frage der Zeit.

Nur wird dann keiner mehr in Europa da sein um "uns" den Arsch zu retten.
Kommentar ansehen
18.10.2011 10:38 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Mankind3: Genau !!
Und der brave deutsche Michel wird erst aus seinem Tiefschlaf erwachen, wenn sich 80% unserer Regierungsvertreter in nichteuropäische Länder abgesetzt haben.....und bei der Bank statt Geld nur noch Essensmarken ausgegeben werden !!
Kommentar ansehen
18.10.2011 11:10 Uhr von mia_w
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In Amerika drohen: die gar nicht so unabhängigen Rating Agenturen und Europa zittert. Mit welche Begründung? Das ist doch ein echt krankes Getue.
Kommentar ansehen
18.10.2011 11:17 Uhr von Mass89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach dürfte das nicht so einfach gehen. Wir stecken momentan in ernsthaften Schwierigkeiten und dass in solchen Situationen immense Gelder aufgebracht werden müssen ist auch klar. Zudem spielen sich sich einige Ratingagenturen momentan ziemlich auf und nutzen ihre Popularität aus um die Unsicherheit auf den Finanzmärkten weiter anzuheizen. Ich bin mir nichtmals sicher, ob die Motive teilweise nicht sogar ziemlich eigennützig sind, wenn man bedenkt, dass von diesen Ratings die Zinsen der Staatsanleihen abhängig sind. Wichtig ist jetzt nur einen Schuldenschnitt bei Griechenland zu machen und auch über eine Ausgliederung Griechenlands zu verhandeln. 2% des europäischen BIPs dürfen einfach nicht über den Fortbestand der Währungsunion entscheiden!

Abgesehen davon würde das dafür Sorgen, dass die Namen Fitch, Moody´s & Co wieder im Sumpf der Vergessenheit ertrinken...

[ nachträglich editiert von Mass89 ]
Kommentar ansehen
18.10.2011 11:30 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte jemand den MBA-Göttern im Rating Olymp mal sagen das der französische Auslandsgeheimdienst kein Problem oder Hemmung hat sehr persönliche Hausbesuche vorzunehmen oder andere Hässliche Sachen zu organisieren.

In der Betrachtung der jüngeren Geschichte neigen die Franzosen genau wie die Russen zu eher pragmatischen Lösungskonzepten für Probleme die sich durch Personalpolitik handhaben lassen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?