17.10.11 21:03 Uhr
 762
 

Eisleben streitet über Band mit Nazi-Ästhetik und schwulem Sänger

In Sachsen-Anhalt soll am kommenden Samstag das bundesweit einzige Konzert der britischen Neo-Folk-Band "Death in June" stattfinden.

Die britische Kombo mit dem offen schwul lebenden Sänger Douglas Pearce verwendet in ihren Videos und bei Auftritten Symbole der Nazizeit.

Das Konzert in Eisleben wurde als Privatveranstaltung angekündigt. Ein Verbot von öffentlicher Seite wäre also nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diesundas
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Sänger, Nazi, Band, Homosexueller, Eisleben
Quelle: www.videozeugen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido ist kein King
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 21:25 Uhr von Exilant33
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
^Jetzt mal im Ernst...Was zum Teufel ist das für ein beschissene "News"?! Sie hat kein Inhalt, nichts! Und sowas geht hier durch?? Sorry Autor+den Checker, aber das war Mist!
Kommentar ansehen
17.10.2011 21:26 Uhr von custodios.vigilantes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
schwule Nazis: na dann mal viel Spass...
Kommentar ansehen
18.10.2011 09:44 Uhr von derzyniker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verbot nicht möglich? Wenn man dort polizeilich die Augen offen hält, wäre der ganze Spuk schnell verboten... auch wenn´s eine Privatveranstaltung ist!

Die Kasper verwenden den Totenkopf der SS-Totenkopfverbände und die in diesem Zusammenhang sehr negativ belegt Lebensrune als Symbole auf ihrer Website und wohl auch auf ihren CDs.
Inwieweit das in D verboten ist weiss ich nicht, aber sobald da ein verfassungsfeindliches Symbol auftaucht würde ich als Stadt/Polizei die Veranstaltung auflösen...

Ich mein, nix gegen Schwule... aber Nazis raus!
Kommentar ansehen
18.10.2011 12:02 Uhr von bjondal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schmunzel: Also oben die News habe ich nur ansatzweise verstanden, aber nachdem ich die Quelle gelesen habe wurde es klarer.

Also bei der Band mache ich mir keine Sorgen ^^ die Videos in der Quelle sind sowas von musikalisch einschläfernd, dass man beruhigt sein kann. Mehr als 10 Fans werden sicherlich auch nicht kommen ausser man sagt es ist ne Naziband dann kommen sicherlich nen paar bekloppte mehr.
Eigentlich cleveres Marketing....
Kommentar ansehen
26.10.2011 22:09 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derzyniker: die plizei hat auf privaten veranstaltungen keinen zutritt,wenn sich einer im dienst reinschleichen würde wäre das hausfriedensbruch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?