17.10.11 19:54 Uhr
 661
 

Forscher wollen Paradigmenwechsel in der Robotik herbeiführen

Derzeit sind die Anwendungsmöglichkeiten für Roboter noch auf relativ spezifische Aufgaben beschränkt, wie etwa Industrieroboter zeigen. Ändern möchte dies Paolo Dario, der deshalb die "Robot Companions for Citizens" gegründet hat - Ein Projekt, an dem derzeit 250 Wissenschaftler beteiligt sind.

Wenn das Projekt für die EU-Flaggschiff-Initiative ausgewählt wird, können es über eintausend Beteiligte werden und das Projekt würde mit einer Milliarde Euro unterstützt, was den hochgesteckten Zielen angemessen erscheint: Dario will nicht weniger als einen Paradigmenwechsel in der Robotik herbeiführen.

Schaffen will man dies durch die Aufhebung von Grenzen. Derzeit ist die Szene in Einzelprojekte zerteilt, was zu Lasten der Kompatibilität geht, nun aber geändert werden soll. Außerdem will man auf Interdisziplinarität setzten und stärker mit etwa Neuro- und Sozialwissenschaftlern zusammenarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Roboter, High Tech, Robotik
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 19:54 Uhr von Again
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist relativ lang und bietet noch einiges an Infos. Aber um mal zu unterstreichen, wie ambitioniert das Projekt ist, hier noch ein Zitat von Dario:
"Ein Gehirn ohne Körper kann keinen Geist entwickeln, und wir werden herausfinden, wie Geist durch Material entsteht."

Am Ende sollen Roboter für verschiedene Bereich rauskommen. Empfindsame Roboter, die einem im Alltag unterstützen, tierähnliche Roboter für Katastropheneinsätze und auch OP-Roboter.
Kommentar ansehen
18.10.2011 20:07 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähmm: wie wärs mal mit einem "paradigmenwechsel" in sachen wohlstandsverteilung ? ^^

mit einer milliarde euro KANN man sehr viel gutes tun...

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
20.10.2011 17:24 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999: jaa genau! Wohlstandsverteilung! Wir Deutschen sollten 90% unseres Wohlstandes an ärmere Nationen und Kulturen abgeben. Sie würden es uns danken!
Natürlich sollte man nicht von denen nehmen, die auch hier in geringem Wohlstand leben.

Naja, die Technologie wird irgendwann auch den Armen mehr Wohlstand bringen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?