17.10.11 19:37 Uhr
 265
 

EU plant Investition von 9,2 Milliarden Euro in den Ausbau des Internets

Der Ausbau des Internets in der EU lässt gerade in ländlichen Regionen immer noch zu Wünschen übrig. Deshalb plant die EU eine Initiative zum Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes. Ziel ist dabei, Europa leistungs- und damit international wettbewerbsfähiger zu machen.

30 MBit/s pro Haushalt werden von der Initiative bis 2020 angestrebt. Die Hälfte aller Anschlüsse soll dann sogar mit einer Geschwindigkeit von 100 MBit/s ausgestattet werden. Dafür sollen 9,2 Milliarden Euro investiert werden.

Dass diese Investition nötig ist, davon ist man überzeugt. Zuerst muss dieser Plan allerdings durch Kommissionen der EU genehmigt werden. Es wird außerdem damit gerechnet, dass durch diese Förderungen weitere Investitionen aus den privaten und öffentlichen Stellen erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oschulz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Internet, EU, Investition, Ausbau
Quelle: www.pressetext.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 19:37 Uhr von oschulz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Dieses "hinterhersein" erlebe ich bei jedem Besuch meiner Eltern. Etwas abgeschiedener von der Stadt gibt es dort weder UMTS Empfang noch eine annehmbare DSL Geschwindigkeit. Mit annehmbar meine ich damit mind. 500 MBit/s. DSL Über Satellit ist dabei aufgrund des hohen Preises keine wirkliche Alternative.
Kommentar ansehen
17.10.2011 20:38 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
9,2 Milliarden Euro: und wieviel davon erhält Deutschland?
oder zahlt Deutschland mehr als es bekommt?
Kommentar ansehen
17.10.2011 20:47 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@oschulz: "Mit annehmbar meine ich damit mind. 500 MBit/s"

Dann tust du mir richtig Leid. Das wäre ja das 5-fach von dem von der EU lt. deiner News angestrebten Maximum. Ich hoffe, du bist noch jung genug, das zu erleben ;)
Kommentar ansehen
18.10.2011 08:31 Uhr von oschulz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@zabikoreri: Da ist mir wohl ein kleiner Schreibfehler unterlaufen, ich meinte natürlich mit "annehmbar" 0,5 MBit/s oder besser 500 KBit/s.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"
Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?