17.10.11 19:27 Uhr
 298
 

DFB soll die Kosten für Polizeieinsätze bei Bundesligaspielen mittragen (Update)

Roger Lewentz (SPD), der rheinland-pfälzische Innenminister, fordert eine Kostenbeteiligung des DFB an Polizeieinsätzen, die durch Bundesligaspiele entstehen.

Begründet hat er die Forderung damit, dass die Bundesbürger nicht verstehen würden, dass die Absicherung von Fußballspielen aus Steuermitteln bestritten werden sollen.

Da es den Fußballvereinen in der Bundesliga finanziell sehr gut gehe, könnten sie es sich auch leisten, die Kosten für die Sicherheit mitzutragen. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) soll auch mit einbezogen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sire_Tom_de_Jank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, DFB, Kosten, Polizeieinsatz
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 19:37 Uhr von spencinator78
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
.
Kommentar ansehen
17.10.2011 23:46 Uhr von supermeier
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Absolut richtig: wurde schon lange Zeit.
Kommentar ansehen
18.10.2011 00:02 Uhr von Rob550
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: @ Sire_Tom_de_Jank
"wenn der dfb zahlen muss, dann wird das bestimmt auf die eintritskarten umgelegt und die "normalen" fans müssen es bezahlen"
Stimmt... nur es ist bei anderen Veranstaltunge nicht anders. Egal ob ein Schützenumzug begleitet werden muss oder man benötigt spezielles Wachpersonal für seine Veranstaltung. Überall muss der Veranstalter die Kosten selbst tragen. Warum soll das hier anders gehandhabt werden. Und irgendwo muss das Geld ja herkommen (auch beim DFB wächst es nicht auf Bäumen).
Kommentar ansehen
26.10.2011 17:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3Pac: In erster Linie haben die Städte erstmal nen Haufen Kosten, das Chaos zu beseitigen, welches die "Fans" hinterlassen.

Dass die normalen Fans das dann am Ende mitbezahlen müssen, dass man beim Fußball ganze Hundertschaften an Polizei braucht, ist dann Pech.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?