17.10.11 19:16 Uhr
 208
 

Philadelphia: Vier geistig Behinderte wurden in Keller eingesperrt und angekettet

Der amerikanischen Polizei ist es gelungen, vier geistig behinderte Menschen aus einem Keller zu befreien.

Die Gefangenen waren in Philadelphia in einem extrem niedrigen Kellerraum entdeckt worden, wo sie an einen Boiler gekettet waren.

Bei dem Fall geht es vermutlich um Versicherungsbetrug, denn die drei festgenommenen Tatverdächtigen hätten die Sozialversicherungsleistungen der Behinderten einkassiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Keller, Behinderte, Philadelphia, Versicherungsbetrug
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 20:04 Uhr von Boron2011
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur abartig. Ich hoffe, die Täter kriegen die höchstmögliche Strafe für so eine perverse und menschenverachtende Tat.

Gerade geistig behinderte Menschen sind auf ihr soziales Umfeld und auf das Wohlwollen der Anderen angewiesen. So etwas auszunutzen ist einfach nur noch abartig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?