17.10.11 17:02 Uhr
 226
 

Chemnitz: 290 Millionen Jahre alte versteinerte Wurzel gefunden

Seit Jahren graben Forscher in Chemnitz nach einem 290 Millionen Jahren alten Wald. Nun, kurz vor Grabungsende, fanden die Wissenschaftler eine gut erhaltene und versteinerte Wurzel in fünf Metern Tiefe.

Im Frühjahr 2008, kurz nachdem die Grabungen begannen, fand man den dazugehörigen Baumstamm. Nach ersten wissenschaftlichen Untersuchungen ordnet man den Baum einer Nadelbaum-Art zu. Er war womöglich 25 bis 30 Meter groß.

Insgesamt 550 versteinerte Funde fanden die Wissenschaftler. Diese geben nun Aufschluss auf die Zeit, als Chemnitz noch ein Regenwald war. Ein Vulkanausbruch vor 290 Millionen Jahren führte zu den Versteinerungen. Die Grabungsstelle wird im nächsten Frühjahr eine grüne Wiese zieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Baum, Archäologie, Chemnitz, Wurzel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?