17.10.11 14:39 Uhr
 249
 

Rekord an Beschwerden beim Deutschen Presserat

Der Deutsche Presserat hat im vergangenen Jahr einen Rekord an Beschwerde verzeichnet. Insgesamt 1.661 Beschwerden gingen beim Deutschen Presserat 2010 ein.

240 Beschwerden gingen allein über Darstellungen von Opfern der Massenpanik bei der Loveparade ein. Auch das Bild eines Geistlichen der in Schritthöhe vor Jesus Christus am Kreuz steht war wegen Verletzung religiöser Gefühle von ca. 200 Einsendern beanstandet worden.

In einigen Fällen wurden Rügen oder Missbilligungen durch den Presserat ausgesprochen. Das Bild des Geistlichen, so der Presserat, sei aber durch die Pressefreiheit gedeckt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rekord, Beschwerde, Pressefreiheit, Presserat
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da
Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 14:39 Uhr von Klopfholz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Mich würde ja mal sehr interessieren nach welchen Kriterien der Presserat da arbeitet. Es ist ja am Ende doch alles eine Sache der Auslegung von Regeln.
Kommentar ansehen
17.10.2011 14:52 Uhr von mr.verzal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Nach den Regeln des Pressekodex. Ist für jeden Horst online einsehbar.
Kommentar ansehen
17.10.2011 21:18 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mr.verzal: recherche & lesen sind bei generation copy& paste doch out und uncool

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?