17.10.11 12:09 Uhr
 8.410
 

Lüdenscheid: 19-Jähriger fährt sich und seine Freundin in den Tod

Bei einem tragischen Verkehrsunfall in Lüdenscheid sind jetzt ein 19-jähriger Mann und seine erst 18-jährige Freundin ums Leben gekommen.

Beide waren im Opel Calibra des jungen Mannes Nachts auf einer Bundesstraße unterwegs. In einer leichten Kurve wollte er zwei andere Fahrzeuge überholen.

Jedoch kam ihm plötzlich ein anderer Wagen entgegen. Daraufhin verriß der Fahrer das Lenkrad und der Wagen prallte vor einen Baum. Die beiden Insassen konnten von der Polizei nur noch tot geborgen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Verkehr, Freundin
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2011 12:24 Uhr von S0u1
 
+114 | -6
 
ANZEIGEN
Maßlose Selbstüberschätzung "In einer leichten Kurve wollte er zwei andere Fahrzeuge überholen"
Schade um das Mädl ...
Kommentar ansehen
17.10.2011 12:32 Uhr von sumpfdotter
 
+50 | -54
 
ANZEIGEN
Opel Calibra...sagt schon alles: 1. Opel-Fahrer und 2. Calibra-Fahrer.... schade, dass durch solche Prolls immer wieder Leute draufgehen. Seine Freundin hätte schlauer sein sollen, echt traurig in dem Alter.
Kommentar ansehen
17.10.2011 12:40 Uhr von cantstopfapping
 
+65 | -4
 
ANZEIGEN
unbelehrbar: manche glauben, sie seien immer noch in need 4 speed wenn sie ins auto steigen. wollte seiner freundin wohl imponieren.
was werden die eltern weinen, besonders die vom mädl....
Kommentar ansehen
17.10.2011 12:43 Uhr von Starbird05
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
Oh man Ich hasse diese Prolls.....
Aber wie mein Vorredner sagte... Cali Fahrer usw... ist Blödsinn....

Ich gebe ehrlich zu, als ich meinen Führerschein bekomme habe, bin ich mit nen schönen Audi mit über 200 km/H die Bundesstraße lang gebrettert... das ist 10 Jahre her.... jetzt würde ich sagen, wie dumm muss man sein..... Man riskiert das Leben von anderen und nicht nur das eigene...

Aber wirklich schade um das Mädel...hoffe das beide nicht gelitten haben....
Kommentar ansehen
17.10.2011 12:47 Uhr von Bokaj
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist traurig um das Mädchen und um den Jungen! Leider neigen Jungs zus Selbstüberschätzung, gerade in diesem Alter und vor einem Mädchen.

Oft ist das Hirn nicht stark genug, um das Testosteron zu besiegen. Leider.

Aber trotzdem ist es auch traurig um den Jungen.

Und beide Eltern beider Verunglückten trauern.

Mein Beileid geht an beide.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 12:48 Uhr von aminosaeure
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Noch heute Morgen: bin ich an der Unfallstelle vorbeigekommen.
Die Linkskurve vorher ist nicht einsehbar und ich würde einen Teufel tun, ebenfalls dort jemanden zu überholen.

Herzliches Beileid an die Angehörigen der Beifahrerin.
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Hab mir ma die Daten zu den Calibras angeschaut und auch wenn das wieder zum Aufschrei einiger fuehrt...ich bin, wie bei Motorraedern, fuer eine Beschraenkung der Leistung fuer Fahranfaenger. Es ist zwar ebenso gefaehrlich, mit einem leistungsschwachen Fahrzeug derartige Manoever durchzufuehren (unuebersichtliche Stellen kennen ja bei PS keinen Unterschied), aber ich behaupte, man neigt eher zu solchen Manoevern, wenn man weiss oder glaubt zu wissen, dass man mit entsprechender Leistung diese ebenso schnell hinter sich bringt. Ebenso ist es einfach erklaert, dass man mit mehr PS auch schneller gewisse Endgeschwindigkeiten erreicht. Sind diese Endgeschwindigkeiten auch noch unangebracht, kann es schnell zu solch traurigen Vorfaellen kommen.
Darueberhinaus noch direkt nach Erhalt ein Fahrsicherheitstraining absolvieren, koennte zur Pflicht werden (evtl mit Rabatt fuer Anfaenger), dann waere evtl das auch mit dem Lenkrad verreissen nicht passiert oder es waere garnicht erst zu dieser Situation gekommen.
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:06 Uhr von msh1n0
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, die Automarke tut hier eindeutig nichts zur Sache. Wenn ich meinen Bekanntenkreis beobachte, sehe ich, dass die Oberschicht gerne mit Audi & Co. durch die Gegend heizt und die Unterschicht mit VW, Opel usw.
Die Fahrweise ändert sich dadurch allerdings nicht. Jemand, der in einer nicht einzusehenden Kurve überholt, macht das egal, welches Auto er fährt.
Und leider war ich auch schon viel zu oft gezwungen, vor der Kurve eine Vollbremsung hinzulegen, weil viele ihre Autos nicht im Griff hatten und meine Spur mitbenutzten. So passieren solche Unfälle.... leider
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:08 Uhr von Petaa
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
typisch: Jung, zu schnelles Auto, Selbstüberschätzung und grob fahrlässige Überholmanöver. Es ist immer wieder das gleiche in den Nachrichten.

Ich bin froh als Fahranfänger nur 50 PS gehabt zu haben. So bin ich auf solch selten dämliche Ideen wie auf einer Bundesstraße in einer Kurve zu überholen erst gar nicht gekommen. Ich habe mich von 50, 65 über 93 bis zu meinen heutigen 126 PS langsam heran getastet. Dadurch sind sicher einige Überholvorgänge auf Straßen mit möglichem Gegenverkehr mehr möglich. Aber man muss damit umgehen können und genau wissen wo es geht und wo es zu gefährlich ist.

Mein Fahrlehrer sagte immer "Mit eurem neuen Führerschein dürft ihr ein Auto fahren aber wirklich fahren könnt ihr erst nach 100000 km"

ps.

Hätte der Junge als einziger überlebt hätte er jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Tötung an der Backe!

[ nachträglich editiert von Petaa ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:10 Uhr von aminosaeure
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Unfallort bei Google Maps: Satellitenansicht:
51.203919,7.590436

Dort herrscht Überholverbot, doppelte Linie.

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:15 Uhr von Starbird05
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Petaa: Mit den 100k km hat mein Fahrlehrer auch damals gesagt....
Ich bin angefangen nach dem FS mit einem 136 PS Audi..... ich war zwar schnell... oder zu schnell HEHE.... aber überholt habe ich nur da, wo man es einsehen kann....

Jetzt fahre ich einen einfachen Opel Omega mit 116 PS.....
Ich überhole nur, wenn ich die Straße sehr weit einsehen kann..... was bringt mir 5 Sekunden schneller am Ziel... aber dafür mein Leben riskieren? NICHTS....

PS sind manchmal gut... besonders für das Überholen.... aber......

naja egal HEHE
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:16 Uhr von Petaa
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
krass: Also eine uneinsichtige Kurve + Querstraße dabei?! Wenn die Koordinaten stimmen war das eigentlich schon fast Suizid.

[ nachträglich editiert von Petaa ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:17 Uhr von Bokaj
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Die es nicht so schlimm finden, dass der Junge starb, schaut euch bitte das Photo des Jungen an: ein Kind oder naja ein Teene.

Dieser Junge wollte niemanden töten. Nicht seine Freundin und auch nicht sich selbst.

Er hat einen Fehler gemacht, einen wirklich blöden und leider tödlichen Fehler.

Aber trotzdem ist es auch traurig um ihn!
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:17 Uhr von Hoschman
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0: 100 % zustimmung!

aber ich gehe noch weiter und würde die MPU als pflicht setzen.

für mich haben solche prolls absolut kein mitleid verdient, da ich durch solche deppen schon beinahe draufgegangen wäre.

von mir aus können sich alle um die ecke bringen, aber bitte ohne das unschuldige dabei zu schaden kommen.

ansonsten bleibt zu sagen: egal ob calibra, 3er bmw, corrado usw.... in dem alter fährt man sowas nicht! das ist selbstmord, wie man ja sieht.
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:19 Uhr von Natirion
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Drame: ABSOLUT nicht witzig!
Kommentar ansehen
17.10.2011 13:23 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Koordinaten stimmen, der grüne Pfeil ist direkt an dem Baum, an dem er zerschellte.
Aus der Querstraße kommt eigentlich kaum einer.
Kommentar ansehen
17.10.2011 14:23 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder: Macht als Fahranfänger mal Sachen die im Nachhinein betrachtet dumm sind aber solange man sich nicht Maßlos überschätzt geht das gut...

Hier nicht Schade das jetzt die Eltern um ihre Kinder Trauern müssen vor allem die des Mädels das eigl. nichts für die Dummheit des Fahrers kann
Kommentar ansehen
17.10.2011 14:45 Uhr von Mankind3
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@schmu: Vollste Zustimmung. Dicke PS Schlitten gehören nicht in die Hände von Fahranfängern.
Kommentar ansehen
17.10.2011 15:17 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem ist das Überholen auf Landstraßen. Ich wünschte es würde hier generell 2 spurige Landstraßen geben.
Jedes mal wenn ich einen LKW überholen muss, geht mir Muffe.
Manchmal sieht man Autos nicht und schon wird die Situation brenzlig.
Kommentar ansehen
17.10.2011 15:35 Uhr von film-meister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sicher: auch krasser Fahranfängerfehler, aber generell sollte man in Kurven (besonders Landstrasse) NIE überholen, schon gar nich 2 Autos......
Kommentar ansehen
17.10.2011 15:37 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Tragisch ist nur der Tod der Freundin, der Typ hatte es in der Hand, aber wer seine Hormone nicht bändigen kann hätte besser erst gar keinen Fleppen bekommen.

Zum Glück sind nicht noch mehr Personen in Mitleidenschaft gezogen worden, waren ja immerhin noch mind. 3 Wagen zugegen.

Die ersten 2 - 3 Jahre sollten die Autos von Fahranfängern gedrosselt werden. Viele haben einfach nicht genug Grips um verantwortungsvoll Auto zu fahren.
Kommentar ansehen
17.10.2011 16:45 Uhr von achjiae
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
PS Begrenzung: Ich bin auch für die PS-Begrenzung, aber die Sache wirft eine Problem auf:

Mit was soll der Teenie fahren, wenn er selber nicht genug Geld für einen eigenen Wagen hat und wenn die Eltern ein Auto über 100PS haben?
Kommentar ansehen
17.10.2011 16:57 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso sind alle für Ps begrenzung.

Er wäre noch am Leben hätte das Auto mehr PS bzw. mehr Nm auf der Straße gehabt.

Mit dem richtig Auto hätte er nur drauftippen müssen und hätte es vor die anderen Autos geschafft.

Komisch das ich noch lebe und das obwohl ich als Fahranfänger 180Ps hatte. Da hat man eben Reserven um Fehler auszubessern.

Heizen tun man auch mitm Twingo, überholen genauso, dumm überholen sowieso. Das hängt alles nicht von PS ab.

Und ganz ehrlich mit unter 100 PS will ich keinen Anhänger ziehen.

@achjiae
Das ist technisch machbar über Elektronik. Muss nur eingebaut und bezahlt werden. Braucht z.b. ne Schonfrist und Ausnahmen für altere Autos.
Kommentar ansehen
17.10.2011 17:23 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2011 17:29 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes Reserven werden aber gerne ausgenutzt und in der Kurve bringt es auch nix, wenn er da 2 Autos ueberholen will und dann ploetzlich vor ihm ein Wagen auftaucht...wenn keine Luecke da ist, kann man sich auch keine mit PS-Reserven machen. Vor allem bei juengeren, die sich oder anderen was vormachen wollen, verleiten mehr PS zu waghalsigeren Fahreigenschaften. Das meine ich stark verallgemeinert, es gibt natuerlich auch einige, die damit verantwortungsvoll umgehen koennen, zum Beispiel beim Respektvollen umgang mit den Kraeften, die einen auf der Strasse fortbewegen. Allerdings kann man wohl sehr gut davon ausgehen, dass junge Menschen (ob der Pubertaet oder sonstwegen) da auch gerade junge Maenner sich schnell zu irgendwelchen Poseraktionen hinreissen lassen, um das Weibchen zu beeindrucken, wenn mir da der Vergleich der menschlichen Natur mit der tierischen Natur erlaubt sein darf. Evtl hat hier das Maedchen auch noch was dazu beigetragen... Eine PS-Begrenzung waere da keine Gaengelung sondern ein Schutz von unerfahrnen Verkehrsteilnehmern und unschuldigen, die mit reingezogen werden koennen.

Ich hatte damals auch schon nicht gerade wenig PS und ein oder zweimal hatte ich Glueck und war mir danach meinen- und den Moeglichkeiten meines Autos bewusst und hatte seit dem so gut wie immer die Kontrolle ueber mein Fahrzeug, was mir auch bei einem Fahrsicherheitstraining bestaetigt wurde...aber manche Leute haben nicht das Glueck. Ich denke da haette es hier auch dem jungen Mann gereicht, wenn ihm bei der Aktion das Herz in die Hose gerutscht waere und er danach nie wieder sowas reissen wuerde...nur kommt es dazu nur sehr selten. Entweder es passiert ein Unglueck, wie hier, sogar mit unschuldigen Opfern oder der Lerneffekt bleibt fuers Erste auch noch aus...

Die Frage ist auch, wenn man sich bewusst ist, dass man weniger PS hat, ueberholt man dann auch so oft in knappen bzw. unuebersichtlichen Situationen, als wenn man einiges mehr unter der Haube hat? Ich glaube nicht.

Und was einen Anhaenger angeht, da moechte ich auch nicht mit allzuwenig PS unterwegs sein....allerdings gibts da bei einigen Autos schon eine Sicherung, die dann eine gewisse Hoechstgeschwindigkeit nicht ueberschreiten laesst...waere elektronisch, wie du schon sagtest, alles machbar, ist natuerlich leider eine Frage des Geldes...aber dem Jungen, dem Maedchen und den Angehoerigen haette es sicherlich gut getan...

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?