16.10.11 15:20 Uhr
 38
 

Jemen: Weiterhin regiert Gewalt auf den Straßen

Bei Demonstrationen im nördlichen Stadtteil Al-Hasaba und im Zentrum von Sanaa kamen wieder mehrere Menschen ums Leben.

Die Sicherheitskräfte des bedrängten jemenitischen Langzeit-Präsidenten Ali Abdullah Saleh schossen auf die unbewaffneten Demonstranten und gingen mit Tränengas und Wasserkanonen gegen sie vor. Dabei starben mindestens 27 Menschen.

Das jemenitische Innenministerium bezeichnet das kursierende Video über die Angriffe als Fälschung und dementiert die Tatsache es gäbe Opfer durch jüngste Angriffe. Die Demonstrationen wollen erreichen das Saleh zurücktritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Protest, Gewalt, Jemen, Sanaa
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA
Kelly Osbourne wütend auf Starbucks ohne Toilette: "Ich habe mich angepisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?