16.10.11 13:28 Uhr
 11.612
 

Probleme mit SIM-Karte beim neuen iPhone 4S

Es herrscht Aufregung in diversen Foren: Viele Nutzer des iPhone 4S melden Probleme.

Diese reichen von verzögertem SMS-Versand, nicht erkannten SIM-Karten, schlechtem Netzempfang bis hin zu abgebrochenen Telefonaten.

Noch ist nicht klar, wie diese Probleme entstehen, also ob es an der Hardware, Software oder an den SIM-Karten liegt. Jedoch soll es in vielen Fällen helfen, einfach die SIM-Sperre zu deaktivieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerMax
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Problem, SMS, Empfang, SIM-Karte
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2011 13:28 Uhr von DerMax
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn es wirklich an der Hardware liegt wäre eine Rückrufaktion schlecht. Über eine Millionen verkaufte Geräte.
Kommentar ansehen
16.10.2011 14:00 Uhr von nostrill
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
ich: hab mittlerweile den eindruck dass das absicht ist. bei jedem iphone ist irgendein scheiß, und wenn der wecker nicht geht, oder das ding letztens mit der antenne. das sind dermaßen lächerliche fehler die gar nicht passieren dürfen, dass das absicht sein muss. erstens bleibt man so dauernd im gespräch und zweitens...n iphone was vollkommen perfekt funktioniert....naja...wer kauft dann den nachfolger bzw wieviele leute weniger kaufen dann den nachfolger.
Kommentar ansehen
16.10.2011 14:03 Uhr von Serverhorst32
 
+53 | -11
 
ANZEIGEN
vllt die Rache: der "Zwangsarbeiter" in China die die Iphones bei Foxconn & Co. unter menschenunwürdigen Bedingungen zusammenschrauben?
Kommentar ansehen
16.10.2011 14:43 Uhr von sammy90
 
+28 | -11
 
ANZEIGEN
HA da hat Apple wohl mal wieder fallobst verscherbelt
Kommentar ansehen
16.10.2011 14:44 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Nicht umsonst heißt es IPhone for ass (IPhone 4 S) ^.^
Kommentar ansehen
16.10.2011 14:54 Uhr von Lebensgefahr
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Weil die Apple Mitarbeiter selbst nicht: von dem Krempel überzeugt sind, lassen sie halt ab- und zu so ein Iphone in der Kneipe liegen.
Wers braucht soll sein Geld zum Fenster werfen. Ich kauf mir auf jeden Fall keine faulen Äpfel.
Kommentar ansehen
16.10.2011 16:07 Uhr von kingoftf
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Mal die: Kirche im Dorf lassen, wie hoch ist denn der Prozentsatz dieses Fehlers bezogen auf alle Telefone?

Natürlich werden die Fehler kommentiert, aber die, sagen wir mal 99% der Käufer, die keinerlei Probleme mit dem Telefon haben, melden sich halt nicht zu Wort.

Die Fehlerquote der iPhones ist immer noch bei 4 %, die der Android Phones bei 30-40%.

Bei den Software-Problemen sieht es ähnlich aus:

http://www.c-kn.de/...
Kommentar ansehen
16.10.2011 16:39 Uhr von Lebensgefahr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Kingoftf: man muss auch nicht jede: Scheiss App installieren. Wenn ich sehe, dass sich viele Besitzer Programme für Penis Enlargment herunterladen, zweifle ich nicht an der Länge sondern an deren Verstand.

Kein Mensch braucht 100 000 Apps,

Zwischenzeitlich sendet ein dt. TV Kanal jede Nacht über die Apps.
Kommentar ansehen
16.10.2011 17:12 Uhr von M2hott19
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Lebensgefahr: Aber es ist doch schön zu wissen, dass man sich jede "scheiß App" installieren könnte!? Im App Store z.B gibt es keine App für Penis Enlargement, da wird jede App geprüft. (Zum Leid einiger Entwickler, zur Freude der Anwender!)

@nostrill: Guck dir die Absatzzahlen des 4s an, eine ganze Menge Leute kaufen sich das sogar. Wie mein Vorredner schon geschrieben hat - Android hat wesentlich mehr Software Fehler als IOS. Ist ja auch kein Problem, wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Solange wie die Systeme nicht so laufen wie mein ehemaliges HTC mit WinMobile drauf bin ich glücklich ;-)

[ nachträglich editiert von M2hott19 ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 17:23 Uhr von witold18
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
lol: Deshalb bringen sich die Mitarbeiter bei Foxconn um! Sie arbeiten bei der QS :D
Kommentar ansehen
16.10.2011 17:34 Uhr von bigJJ
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
aqwedaed: qualität eben...
Kommentar ansehen
16.10.2011 21:10 Uhr von Drarak
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
Meins läüft problemlos: ich seh dier Kommentare hier eher als Neid der Besitzlosen
Kommentar ansehen
16.10.2011 21:39 Uhr von iRead
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn ich Newsschreiber wäre: würde ich bei den Fehlern, Qualitätsmängel, Firmenpolitik, Produktionsprobleme, Menschenwürdige Arbeitsbedingungen,
Abzocke und vorallem Gewinnmargen bei Nokia, Samsung, HTC glatt 10 Leute brauchen um da mitzukommen.

Die Nummer 1 ist halt immer am interessantesten.
Jedenfalls gibts bei Nokia das schlechteste Modell z.B.: C7 Fehlerquote 60%
Das Ding ist: Kein Modell wird mehr verkauft als iPhones direkt.
Bei 20 Millionen iPhone 4 sind 1% na wieviel ist das?:D 200000... soviele Modelle was da Fehlerhaft sind verkauft nicht mal mehr Blackberry von einem einzigen insgesamt.
Es fällt somit mehr ins Gewicht.
Nehme ich die Komplette Produktpalette aller Hersteller ist das iPhone immer noch am zuverlässigsten. Jeder wirkliche Insider weiss das.
Und wer selber Handys verkauft und repariert weiss das die iPhones am wenigsten zurückkommen wegen nicht nachvollziehbarer Schäden.
Abgesehen von Displaybruch und Akku kaputt ist mir da selten sonst was untergekommen.

Die Sache mit der Simkarte ist auch relativ einfach.
Heutzutge ist die Entwicklung der Geräte sehr kompliziert.
Die Anbieter die mittlerweile ihre Aktionäre statt die Infrastruktur finanzieren bieten keine kompatible Sim-Karte an weil sie es nicht rechtzeitig geschafft haben. Das selbe ist auch immer mit der Firmware der Provider. Sie verhindern oft das Updaten(Android only natürlich) Ich kenne sicher 100 mal mehr Leute die ihre Androids nicht uppen können wegen so einem Mist als was es Leute mit Sim-Karten Problemen gibt.
Ein paar Leute haben es eh schon erkannt.
Wer ein wirklicher Technikfan ist und mitreden will sollte sich Geräte beider OS zulegen. Oder vll ein eigenes Geschäft aufmachen.
Dann hat man zumindest im parktischen Umgang Ahnung.
Das Galaxy S2 (was nicht weniger als das iPhone kostet) nutzt sich bei der Arretierung der Akkuabdeckung nach wenigen Wochen so stark ab das sie sogar abbrechen können.
Die einzige Erklärung wie Menschen auf die Idee kommen Apple sei so schlecht ist halt das sie alles nur aus dem Fernsehen kennen, oder nur Shortnews lesen...
Kommentar ansehen
16.10.2011 22:13 Uhr von Armes_Deutschland
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
iRead was hast du für einen Laden? Ich nehme mal an einen Müllladen.
Denn du redest ja wirklich nur Müll.
Das Galaxy S2 ist mit seinen 444€ nicht billiger als das 629€ iPhone 4 S?
Mh stimmt,aber du kannst sicherlich besser rechnen als ich.
Du hast ja schließlich auch einen eigenen Laden.
Und was die Schäden der iPhones betrifft:
Was ist zum Beispiel mit den Rissen rund um die Kopfhöhrerbuchse bei den 3G Geräten?
Oder was ist mit der fehlerhaften Antenne des iPhone 4?
Wäre es kein Fehler gewesen,hätten sie es jetzt wohl kaum geändert.
iNoob.
Kommentar ansehen
16.10.2011 23:53 Uhr von iRead
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Will ja nicht Sarkastisch klingen: aber du bist tatsächlich ein Noob.
der Offizielle Preis in vielen Fachläden Österreichs fürs Galaxy S2 liegt bei 599.. Einführungspreis 699.
Es war teuerer als das iPhone.. beim Türken um die Ecke bekomme ich das iPhone4 verpackt auch um 399. Wäre in jedemfall billiger als den Preis den du fürs S2 kennst.
Das Antennenproblem bei Smartphones ist aufrund der Kurzwellentechnik allgemein ein Problem. Es gibt viele Störfaktoren nicht nur die Hand selber.
Da bei dem Antennenproblemen wieder mal das iPhone am interessantesten war bestätigt nur die Vormachtstellung.
Im Endeffekt hatten weniger als 0,5% der Nutzer echte Probleme mit der Antenne. Weitausweniger als bei jedem Smartphone mit Touchscreen. Wusstest du das? 0,5% der iPhones sind halt immer noch mehr als was es von bestimmten Modellen überhaupt im Umlauf gibt. Die letzten 20 Samsung Modelle zusammen erreichen nicht die Verkaufszahlen des iPhones.
Mann kann immer was verbessern vorallem wenn Leute wie du jeden Mist glauben. Ob und was sie verändert haben wirst du auch nie wissen. Aber hauptsache das nachaffen was du von irgendwelchen Billig-Techportalen wie Gizmodo aufschnappst.
Wenn du meinen Laden als Müll bezeichnest hast du zauhause eine Müllhalde dann. Außer du besitzt lauter hochwertiger chinesischer Plagiatsware.

[ nachträglich editiert von iRead ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 00:06 Uhr von iRead
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Aber du hast recht: das 3G hat so einige Macken. Aber mein Freund ich hab iPhones gesehen die waren so extrem zerstört zumindest auf den ersten Blick. Hatte mal einen Kunden bei dem das Gehäuse aufgebrochen war und der Display ausgesehen hat als wär ein Zug drüber gefahren. Und abgesehen davon das das Display trotz zugtausender Sprünge im Glas nicht splittert, war es voll funktionstüchtig und der Touchscreen wies auch keine merkbaren funktionsschwächen auf(3GS)
Also so eine Standhaftigkeit hab ich seit den alten Nokias auch selten gesehen.
Kommentar ansehen
17.10.2011 03:03 Uhr von iRead
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Warpilein: wer heutzutage ein Nokia auf Symbian Basis verwendet sollte sich bitte aus Technik Themen raushalten.
LG
Kommentar ansehen
17.10.2011 07:12 Uhr von Armes_Deutschland
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
iRead: Mach dich zurück in deinen Apple Store.
Fanboy.
Kommentar ansehen
17.10.2011 08:40 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2011 09:16 Uhr von iRead
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die Sim-Sperre: ist die Pin-Eingabe beim iPhone.
Die Sim-Lock allgemein ist Providerbegrenzte Hardware.
Kommentar ansehen
17.10.2011 09:32 Uhr von STN
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber iRead: Du redest von IQ?
Wenn du so schlau bist, warum beleidigst du Leute die anderer Meinung sind als du? Wenn ich mir so ansehe was du schreibst dann bist du wirklich ein Fanboy und lässt nichts anderes Gelten was gegen ein Appleprodukt ist.

Du gehörst zu den Leute die sich von Apple verarschen lassen, die fast das doppelte bezahlen für das IPhone wie die Amerikaner... aber das ist ja OK. Mein aktuelles Nicht Appleprodukt hat in den USA genau das gleiche gekostet wie in Deutschland. Wenn ich eine App programiere (ja, das kann ich) muss ich erst Apple um erlaubniss fragen ob ich es anbieten darf oder nutzen darf. Bei allen anderen schließe ich das gute Teil an (per Mini USB - da muss man sich bei Apple auch noch ein Adapter kaufen, der eine Unmengen Geld kostet) und kopier es einfach aufs Handy...
Dann noch so ein Mist, wie das mir Itunes verbietet mein IPod zu laden wenn ich nicht angemeldet bin (!!!) Das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen nur weil ich nicht angemeldet bin kann ich das Teil nicht per USB aufladen.
Kommentar ansehen
17.10.2011 09:37 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wieso krieg ich n minus dafür, dass der autor zu blöd ist, die quelle richtig wiederzugeben?

bei heise steht es ja ansich richtig: "Deaktivierung der PIN-Abfrage".
Kommentar ansehen
17.10.2011 10:07 Uhr von iRead
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2011 10:13 Uhr von iRead
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ JEsusSchmidt: Beim Menü im iPhone heisst die PIN-Abfrage Sim-Sperre.
nicht verwechseln halt direkt.
Kommentar ansehen
17.10.2011 10:54 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und der Apfel ist auch schon angebissen, passt doch.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?