15.10.11 20:19 Uhr
 369
 

Niederlande: Polizei entdeckt 120 gestohlene Grabsteine in Privatwohnung

In einem Haus in Oirschot in der Nähe von Eindhoven hat die Polizei am gestrigen Freitag 120 gestohlene Grabsteine und andere Grabmonumente gefunden, so berichtet die niederländische Nachrichtenagentur ANP.

Die Steine wurden nicht nur in den Niederlanden gestohlen. Einige stammen auch aus dem Ausland. Die Bewohnerin des Hauses befindet sich seit 2009 in einer psychiatrischen Klinik, so der Bericht weiter.

Die zuständige Polizeibehörde Oirschot hat auf "politie.nl" eine spezielle Webseite online gestellt. Darauf sind die gestohlene Grabsteine zu sehen. Man hofft so betroffene Angehörige finden und ihnen die Steine zurückgeben zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, Niederlande, Grabstein
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 22:35 Uhr von DtSchaeferhund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Haus steht noch? 120 Grabsteine müssen doch ein riesiges Gewicht haben...
Kommentar ansehen
16.10.2011 02:06 Uhr von 4thelement
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den kenn ich auch ;-): @ bertl058 ... R.I.P. DM wobei evtl. gibbet ja doch noch irgendwann ein Wiedersehen :-) ( darüberhinaus finde ich , das die Leistung , die dinger zu "mopsen" nicht zu unterschätzen ist - auch in anbetracht das die "mutmaßlichen" Täter aus Ärztlicher Sicht wohl beeinträchtigt sind ) - Ich frage mich was die damit wollten ?

[ nachträglich editiert von 4thelement ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 05:36 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dt.schaeferhund warum soll das haus zusammenbrechen, wenn die steine im keller gelagert wurden?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?