15.10.11 20:06 Uhr
 207
 

Sarah Palin musste Unterlassungsurteile gegen ihre beiden Stalker erweitern

US-Politberühmtheit Sarah Palin bat einen Richter in Alaska (USA), die Unterlassungsurteile gegen ihre zwei Stalker zu erweitern. Shawn und Craig Christy, Vater und Sohn aus Pennsylvania, wurden beide im August in Alaska inhaftiert, weil sie drohten, Palin nebst Familie und Freunde zu töten.

Sarah Palin hatte Unterlassungsurteile gegen die Männer erwirkt, aber sie werden im November ablaufen. So kam es zu ihrer formellen Bitte, die Gerichtsbeschlüsse für 2012 zu erweitern.

Momentan braucht sie sich nicht zu sorgen. Die Beiden bleiben bis zum Prozess hinter Schloss und Riegel. Für den Fall, dass sie später frei gelassen werden, müssen sie sich von den genannten Personen fern halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Urteil, Stalker, Sarah Palin
Quelle: www.thehollywoodgossip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett
Sarah Palin beschimpft Medien in Trump-Wahlkampf: "Was zur Hölle denkt ihr euch?"
Unterstützung für Donald Trump - Sarah Palin ist zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 20:13 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...wie der Artikel geschrieben ist könnte ich meinen S.Palin braucht die Urteile damit sie nicht ermordet wird.

[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett
Sarah Palin beschimpft Medien in Trump-Wahlkampf: "Was zur Hölle denkt ihr euch?"
Unterstützung für Donald Trump - Sarah Palin ist zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?