15.10.11 17:09 Uhr
 1.183
 

Viele Deutsche haben Angst, ihr Vermögen durch die Finanzkrise zu verlieren

Lange hat die globale Finanzkrise die meisten Deutschen kalt gelassen was das eigene Vermögen angeht. Doch das scheint sich nun geändert zu haben.

Wie eine Umfrage des "ZDF Politbarometers" jetzt ergab, haben rund 55 Prozent der befragten Angst durch die Finanzkrise ihr Vermögen ganz oder zumindest teilweise zu verlieren. 41 Prozent hingegen haben keinerlei Befürchtungen was das eigene Geld angeht.

Überraschend hoch ist die Zahl derer, die den Einfluss der Banken auf das politische Geschehen für viel zu hoch halten, nämlich 78 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Umfrage, Angst, Finanzkrise, Schuldenkrise, Vermögen
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 17:29 Uhr von verni
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Logisch: weil das Geld nicht sicher ist, das ist ein Fakt und diese Show die von der korrupten und kriminellen Politik hierzulande wie auch den USA gespeilt werden, ist fast nicht mehr zu überbieten. Die wissen ganz genau auf was wir zusteuern und LEUTE, wacht auf und informiert euch....schaut Euch die Zahlen an...die Zahlen, mit wieviel die einzelnen EU Staaten verschuldet sind, wie hoch die USA verschuldet sind und wie viel Geld sie in den letzten beiden Jahren gedruckt haben.

Wer alleine nur diese 2 Kriterien mal ansieht, der muss keinen Studienabschluss haben um zu erkennen dass wir auf einen katastrophalen Kollaps zusteuern.

Also noch mal...holt Eure Kohle wenn ihr welche auf der Bank liegen habt und investiert sie in was auch immer...irgendwas, was ihr braucht oder wieder irgendwann verkaufen könnt. Gold/Silber blabla kennen wir ja, soll auch machen wer will aber wen jemand behauptet, dass das Geld auf der Bank sicher sei, dann lügt er genau so wie Scheine gedruckt werden.
Kommentar ansehen
15.10.2011 18:03 Uhr von Botlike
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab auch keine Angst. Hab nix zu anlegen...
Kommentar ansehen
15.10.2011 18:05 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Angst habe ich nicht denn, wo nicht´s ist, kann man auch nicht´s verlieren..na dann kollabieren wir mal, auch das glaube ich nicht, solange es noch Steuerzahler gibt, denen das Geld jeden Monat weggenommen werden kann...der Rest muß ja nur einmal im Jahr eine Steuererklärung abgeben und demzufolge nur einmal im Jahr Steuern bezahlen..abhängig davon, wie arm man sich rechnet..

Und die meisten reichen Deutschen haben ihr Vermögen doch nicht in Deutschland und schon gar nicht in Bargeld..sondern in Immobilien und Aktien, weil dafür gar keine Steuer bezahlt werden muß..Freude,Freude...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
15.10.2011 18:08 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die rasieren einem auch schon so die Eier mit ihrer Preistreiberei, alles wird von Jahr zu Jahr teurer, wie soll man da was sparen. Ich für meinen Teil brauch da wohl keine Angst haben, nem nackten Mann kann man nicht in die Taschen fassen :)
Kommentar ansehen
15.10.2011 18:32 Uhr von Neapolitaner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu haben: scheint endlich auch mal Vorteile zu haben.^^
Kommentar ansehen
15.10.2011 20:31 Uhr von Sonny61
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zu spät für Angst - weg ist weg!
Kommentar ansehen
15.10.2011 21:08 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eigenkapital der Banken: Leute sollten sich das Eigenkapital der Banken anschauen, das ist "Real" Geld :) also EU weit ~2% der Rest ist "Luftgeld" und auf Schulden die keiner mehr bezahlen kann aufgebaut. Vielleicht wacht jetzt so manch einer auf...

Aus diesen Grund wird das System nicht fallen gelassen, Politiker/innen werden bald von Billionen €uro Bürgschaften reden...ist nur eine Frage der Zeit.

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 01:07 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin Student, ich kann höchstens meine paar Groschen verlieren, die ich mir für ein SGalaxy zurückgelegt hab. ^^

*Füße hochlegt und glücklich arm ist*
Kommentar ansehen
16.10.2011 02:17 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"was ich an geld habe, steht in meinem spaarbuch, und wehe man will mir das nicht auszahlen wenn ich das brauche...
dann wirds verdammt eng in der bank für den bankangestellten "

Klar werden die dich auszahlen, aber erst wenn aus dem Euro der Reichseuro wurde im Umtauschkurs 10:1 und nach 5 Jahren sind dann auch die Preise wieder die alten so das dein Gespartes nix mehr wert ist ^^
Geldanlagen sind ja wohl das Unsicherste was es gibt heutzutage.....
Kommentar ansehen
16.10.2011 05:37 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
German Angst: Ob Arbeitslose, Ausländer oder Kohle: Deutsche Zeitungen leben dermassen vom Angstschüren, dass die einzige Angst, die ich habe, die vor der vollkommenen Selbstaufgabe des Denkens und der Solidarität in der Gesellschaft ist.

Wenn Leute so weinig Charakter haben, dass sie 800 gefundene Euro einfach behalten würden, ist der Weg schon vorgezeichnet.

Es wird das Bild suggeriert, dass nur der jemand glücklich ist, der Geld hat. Dabei gibt es wenige Menschen, die mit viel Geld wirklich glücklich sind. Biografienlesen bildet.
Kommentar ansehen
16.10.2011 06:10 Uhr von mcSteph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wenn sich in der Krise Vermögen in Luft auflösen, dann sollte das doch die negativ-Vermögen ebenso tun... oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
16.10.2011 11:45 Uhr von Sonnflora
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auf meinem Bankkonto lasse ich schon lange nur noch das Nötigste. Der Rest wird abgehoben und in Nahrungsmittel und andere nützliche Dinge investiert. Sowas verliert sicherlich nicht an Wert. im Gegenteil. Eßbares, und wenn es nur ein Suppenwürfel ist, könnte bald mehr wert sein als alle Aktien und Immobilien zusammen (obwohl ein Stück Ackerland durchaus nützlich sein kann!).

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?