15.10.11 14:19 Uhr
 107
 

Südamerika: Forscher fanden Fossilien von ältesten bekannten Nagetieren

Während mehrerer Expeditionen fanden Forscher in einem peruanischen Fluss fossile Zähne von Nagetieren.

Die Forscher schreiben die Zähne einem mäuse- oder rattengroßen Tier zu, das vor 41 Millionen Jahren lebte. Somit entkräftet das die Theorie, dass sich Nagetiere erst vor 32 Millionen Jahren in Südamerika ansiedelten.

Die urzeitlichen Tiere, die Vorfahren der heutigen Meerschweinchen und Chinchillas sind, sind nahe mit afrikanischen Nagetieren verwandt. In dem Zusammenhang glauben die Forscher, dass die Nagetiere aus Afrika nach Südamerika siedelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Südamerika, Nagetier
Quelle: www.g-o.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?