15.10.11 14:19 Uhr
 108
 

Südamerika: Forscher fanden Fossilien von ältesten bekannten Nagetieren

Während mehrerer Expeditionen fanden Forscher in einem peruanischen Fluss fossile Zähne von Nagetieren.

Die Forscher schreiben die Zähne einem mäuse- oder rattengroßen Tier zu, das vor 41 Millionen Jahren lebte. Somit entkräftet das die Theorie, dass sich Nagetiere erst vor 32 Millionen Jahren in Südamerika ansiedelten.

Die urzeitlichen Tiere, die Vorfahren der heutigen Meerschweinchen und Chinchillas sind, sind nahe mit afrikanischen Nagetieren verwandt. In dem Zusammenhang glauben die Forscher, dass die Nagetiere aus Afrika nach Südamerika siedelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Südamerika, Nagetier
Quelle: www.g-o.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?