15.10.11 10:08 Uhr
 1.329
 

Kamen: Lkw-Fahrer übersieht Stauende, rast hinein und stirbt

Auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem es einen Toten gab.

Der Fahrer eines Lkw hatte nahe dem Kamener Kreuzes einen Stau übersehen und raste in das Ende hinein. Mehrere andere Laster wurden zusammengedrückt. Der Unfallverursacher starb noch am Unfallort. Ein anderer Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei gab es einen Stau, der teilweise bis zu zehn Kilometern lang war, da die Autobahn auf dieser Seite komplett gesperrt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, LKW, Toter, Stauende, Kamen
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 11:41 Uhr von 1234321
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist schon erstaunlich, das einige Fahrer mit offenen Augen schlafen können.

Einen Stau übersieht man doch nicht so einfach.
Kommentar ansehen
15.10.2011 12:34 Uhr von Chuzpe87
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Stau: Besser er, als andere.

Augen auf im Straßenverkehr.
Kommentar ansehen
15.10.2011 14:32 Uhr von d1pe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass manche nicht wissen, dass man beim Anfahren auf einen Stau Warnblinklicht einschaltet. Wenn das Stauende also hinter einer Kurve oder hinter einer Steigung liegt und das Warnblinklicht nicht eingeschaltet wird, wenn man ein Stauende sieht oder aber auch wenn der Vorfahrende Warnblinklicht eingeschaltet hat, kommt es ganz schnell zu schweren Auffahrunfällen.
Natürlich kann es auch an der Unaufmerksamkeit des Fahrers liegen, aber voreilige Schuldzusprechungen sollte man sein lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?