15.10.11 09:50 Uhr
 5.351
 

Regisseur von Apollo 18 gibt zu: Alles nur Fiktion

Der Film "Apollo 18" schildert die Geschichte einer Mondmission, die völlig unentdeckt von der Menschheit stattgefunden haben soll (ShortNews berichtete). Diesem Film ging eine Werbekampagne voraus, die die Echtheit des Filmmaterials anpries.

Die Produktionsfirma Dimension Films ließ erklären, man habe das Material als echt eingestuft und im Internet gefunden. 84 Stunden Filmmaterial habe man gesichtet und zu einem Film zusammengefügt. Nun erklärte Regisseur López-Gallego, dass dies nicht der Wahrheit entspreche.

Sie hätten sich das alles ausgedacht, der Film sei reine Fiktion. Ein geschickter Werbe-Coup. Angesichts der Bilder, die der Film überliefert, kann man sich dennoch gut vorstellen, dass der Film wirklich aus einem Internetforum stammt, so sehr erinnert das Material an Internetvideos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Film, Regisseur, Apollo, Fiktion
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 09:50 Uhr von FrankaFra
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Ist mir egal, ich fand den Film wirklich gut. Ich erwartete etwas Einblick in die damalige Technik und das Leben in der Landefähre. Das wurde gut gezeigt.
Kommentar ansehen
15.10.2011 12:10 Uhr von damagic
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
waaaaaaaaaaaaaaaaaaas?????????? das ist ALLES NICHT WAHR???????????????

oh mein gott, WAS kann man denn heutzutage noch glauben????

*gähn*
Kommentar ansehen
15.10.2011 12:26 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Strafe: Sowas sollte man utner Strafe stellen.
Kommentar ansehen
15.10.2011 12:28 Uhr von ThinkingMan
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Breaking News!! Das Cloverfield-Monster war auch nicht echt, Godzilla gibt´s gar nicht und Harry Potter ist nur ein Schauspieler, der gar nicht wirklich zaubern kann. :-)

Aber im ernst:

Diese viralen Kampagnen bei Filmstart aufzulösen finde ich gut, damit auch der letzte Idiot versteht: "Alles nur Film und Fantasie".
Ich habe von einigen Verschwörungsgläubigen immer wieder die "Dokumente" des http://missioncontrolblog.org/ geschickt bekommen mit dem Hinweis "Die Amis vertuschen da was großes", "Irgendwas ist da auf dem Mond passiert".

Ich habe immer wieder darauf hingewiesen, dass das "Mission Control-Blog" und die "Cerberus Station 9" nur virale Kampagnen zur Promotion von "Apollo 18" sind.
Nichts desto trotz habe ich ein paar Leute kennengelernt, die mit Haut und Haaren darauf hereingefallen sind.
Die glauben selbst jetzt noch dass da irgendwas dran sein muss und dass das "Dementi" nur dazu dient, die Massen zu beruhigen.

Aber wer an Chemtrails und Reptiloide vom Planeten Nibiru glaubt, der glaubt alles. Da wundert mich gar nichts. :-)
Kommentar ansehen
15.10.2011 12:51 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Apollo18: Wäre ja auch sau realistisch zu denken, dass die 18. Mission auf dem Mond auf Aliens traf. Ajo.
Kommentar ansehen
15.10.2011 13:16 Uhr von Franco-Stiletti
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Leute ich habe gerade der Perry Rhodan gefragt. Dieser hat zusammen mit seinem Freund James Tiberius "Jim" Kirk auf der "Nostromos" den ganzen Delta-Quadranten nach der "Wahrheit" durchforstet. Von der Station Deep-Space-Nine haben sie mir soeben einen "Lichtspruch" gesendet in dem sie einhellig bestätigen. - "ALLES ECHT !" - Also liebe Leser, regelt eure Angelegenheiten denn am 1.April begannt endgültig die "Mars Attak" und das wird dann siche deren "independence day"

Hopp,Hopp, flüchtet schnell in den "Königreichssaal",armageddon ist nah ;-)

[ nachträglich editiert von Franco-Stiletti ]
Kommentar ansehen
15.10.2011 20:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt noch Jim Kirk kommt und in seiner Biographie schreibt, dass die Enterprise nur Fiction war, dann bricht meine Welt zusammen.
Kommentar ansehen
16.10.2011 04:43 Uhr von 23Risiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich kein bischn: gibt sogar menschen die denken gute zeiten schlechte zeiten wären echt und rufen sogar bei rtl an und beschweren sich über dr. jo gerna wie er mit seiner frau umgeht. kein witz, hat er selber mal in einem interview erzählt. verrückt oder? GZSZ leute... *lool* zum film selber: filme die ein auf echt tun, es aber nicht sind, sind einfach nur scheisse langweilig. blairwitch - langweilig, cloverfield - extrem gut gemachter trailer, der film selber totalst langweilig. dann doch lieber filme angucken, die auf wahren ereignissen basieren. mein aktueller favorit: der informant! sehr zu empfehlen. sehr amüsante geschichte. oder catch me if you can etc.....

[ nachträglich editiert von 23Risiko ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 20:53 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: das gewisse Leute immer noch an so einen Scheiß glauben. Verschwörungstheoretiker z.B., die glauben jeden Kram den man ihnen vorsetzt - Hauptsache man schwimmt gegen den Strom.^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?