14.10.11 22:37 Uhr
 509
 

Phänomen geklärt: Lockduft der weiblichen Brust ist "Navigationshilfe" für Babys

Forscher des Nationalen Wissenschaftszentrums in Dijon (Frankreich) haben entdeckt, dass die Montgomery-Drüsen der weiblichen Brust eine entscheidende Rolle dabei spielen, dass die Brust von Babys gefunden wird. Zunächst war nur bekannt, dass ihr Sekret die Haut der Mutter beim Stillen schützt.

Die mit dem Fachbegriff "Glandulae areolares" bezeichneten Drüsen befinden sich durchschnittlich zu einem Dutzend rund um die Brustwarze im pigmentierten Areal. Da viele Mütter nach der Entbindung beobachteten, dass die Drüsenanzahl anstieg, nahmen sich die Wissenschaftler dieser Sache an.

Sie stellten einen Zusammenhang zwischen gestiegener Drüsenanzahl und früherer Milchabgabe sowie häufigerer Nahrungsaufnahme fest. Die Mundbewegungen der Babys beim Stillen, würden durch das Sekret sogar eher ausgelöst als durch den Milchgeruch selbst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Mensch, Brust, Phänomen, Lockstoff
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 23:09 Uhr von Junginho
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Funktioniert sogar: bei News hier auf der Plattform, gell ;-)

Es werden stets "nackte Brüste entblößt" :-D
Kommentar ansehen
15.10.2011 00:30 Uhr von the_dark_shadow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TITTENALARM: !!!
Kommentar ansehen
18.10.2011 21:10 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: ich weiß nur, dass meine Babys die Brust immer sehr schnell gefunden haben, der Kleine war kaum 20 Minuten auf der Welt, als er schon zielsicher dranging.

Kann schon interessant sein, zu wissen, wie die Babys die Brustwarze finden. Denn wenn bei einer Mutter diese Drüsen nicht funktionieren, hat man dann eine Idee, wo man ansetzen muss.
Kommentar ansehen
19.11.2011 10:44 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahahaha: So muss also wieder ein biologischer natürlicher Vorgang für die Autofahrernation Deutschland "aufbereitet" werden, damit der Sachzusammenhang verstand wird, ausserordentlich unterhaltsam :D:D:D

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?