14.10.11 19:47 Uhr
 600
 

Frankreich: Mann rastet aus und tötet Polizistin mit Säbel

In der Stadt Bourges hat sich jetzt ein schlimmes Drama abgespielt. Dort hat ein scheinbar geistesgestörter Mann eine Polizistin mit einem Säbel so schwer verletzt, dass diese verstarb.

Der Mann, ein Lehrer, kam in die örtliche Präfektur, um sich einen Waffenschein ausstellen zu lassen. Als ihm dies jedoch verwehrt wurde, rastete der Mann aus.

Mit einem mitgebrachten Säbel fuchtelte er um sich, und schlug auf die Amtsmitarbeiter und hinzu geeilte Sicherheitskräfte ein. Dabei wurde eine 30 Jahre alte Polizistin so schwer verletzt, dass sie kurz darauf verstarb. Sie hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Frankreich, Polizist, Säbel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 19:57 Uhr von 2MAD4U
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Hier: haette er den waffenschein bekommen ..... kenne einen der bei der Polizei rausgeflogen ist weil er u.a. auch mit nem ninja schwert rumgefuchtelt hat , bei der fremdenlegion war und desertiert , bei der bundeswehr wehrdienst aus psychischen gruenden abgebrochen hat und fuer den war der waffenschein gar kein problem ... der hat jetzt gewehre und pistolen samt munition zuhause ... Offiziell und legal , so läuft das hier ... und daran hat winnenden nicht das geringste geaendert ...
Kommentar ansehen
14.10.2011 20:35 Uhr von beebox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: bin begeistert, dass sowas unter Kurioses läuft.
Das ist schon kurios.
Kommentar ansehen