14.10.11 18:49 Uhr
 195
 

Iran: Staatsführung beklagt sich beim UN-Sicherheitsrat über jüngste Vorwürfe der USA

Laut den USA sollen iranische Spezialagenten bei einem mexikanischen Drogenkartell versucht haben, einen Auftragsmörder anzuheuern, um den saudiarabischen Botschafter in Washington, Adel el Dschubair, töten zu lassen. Ein mögliches Motiv wurde aber nicht genannt.

Dieses mutmaßliche Mordkomplott gegen den saudiarabischen Botschafter soll, wenn es nach dem Willen der USA geht, neue internationale Sanktionen gegen den Iran nach sich ziehen. Der iranische Parlamentspräsident Ali Laridschani wies die Vorwürfe vehement zurück und Teheran wittert eine Verschwörung.

Der iranische Außenminister, Ali-Akbar Salehi, wandte sich Hilfesuchend an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und den UN-Sicherheitsrat. Man sprach von einem billigen Versuch, mit großer Medienberichterstattung, von eigenen Problemen abzulenken.


WebReporter: Trueman80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Hilfe, Vorwurf, UN
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 18:49 Uhr von Trueman80
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Schon seit den Anfängen des Irak Krieges wurde immer wieder vermutet, das die USA früher oder später ein Szenario finden werden, um den Krieg auf den Iran auszuweiten. Gerade jetzt, wo es auch im eigenen Volke soviel Kritik bezüglich Wall Street, Arbeitslosigkeit und ungerechter Verteilung gibt, käme den USA ein neuer Krieg sehr gelegen um von internen Problemen abzulenken. Wenn das kein Zufall ist.
Kommentar ansehen
14.10.2011 18:56 Uhr von Again
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Abwarten: Als der Film 300 (2007) in die Kinos kam haben auch Leute behauptet, dass er dazu dient um Stimmung gegen die Perser zu machen, die ja noch im selben Sommer angegriffen hätten werden sollen. Da ist auch nichts passiert.
Man kann ja gerne spekulieren, aber ich würde nicht davon ausgehen, dass die USA angreifen.
Kommentar ansehen
14.10.2011 19:27 Uhr von Jaegg
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
ich gehe grundsätzlich davon aus, dass die USA lügen!
aus erfahrungen lernt man ja schließlich..

die versuchen doch wirklchi seit jahren gründe zu finden, um auch den iran angreifen zu können. und nach und nach versuchen sie, die amer. bevölkerung dafür einzustimmen. ich hoffe, dass das nicht gelingen wird.
ich hoffe auch, dass grundsätzlich alle leute der westlichen länder mal besinnen und ihre politiker aus UNSEREN LÄNDERN JAGEN ... sollen unsere diktatoren doch mal so hängen wie hussein! das wäre immerhin gerechtfertigt.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 19:32 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Amerika einen Grund für einen Krieg haben wollte, hätten sie auch schon vor Jahren die Waffenlieferungen und Ausbildungsdienstleistungen für Hesb-i-Islami Gulbuddyin hernehmen können, die sowohl Italiener als auch Deutsche in Afghanistan dokumentierten.

Ist doch alles ein alter Hut. Jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr wird jetzt auf einen "unmittelbar bevorstehenden" Angriff auf den Iran hingewiesen. Und? Was passiert? Nüx.

Und selbst wenn iranische Garden DIREKT in Jerusalem stehen würden, wenn iranische Panzer direkt durch Tel Aviv rollen würden, selbst dann würdet "ihr" noch von einer Verschwörungstheorie faseln.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
17.10.2011 01:28 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1984: "einen staat mit sanktionen zu zerstören ist genauso ein krieg, falls du das nicht weisst."

Vielleicht weiß ich das ja nicht, weil es Quatsch ist?
Nur, weil deine absoluten Vorraussagen über einen amerikanisch-israelischen Angriff absolut haltlos waren erklärst du jetzt mal eben das zum Krieg, was grad greifbar ist?
Führt also gerade auch China gegen uns Krieg? Und wir gegen China? Führt Amerika gerade gegen Deutschland und Frankreich Krieg? Und gegen England, weil es gewisse Bauteile des JSF sanktioniert?

"und all das vor dem hintergrund des "fast and furious" skandal bei dem die dea und atf beschuldigt werden, tonnen an waffen an das mexikanische drogenkartell umsonst vergeben zu haben"

Fingerzeigerei. Mehr kannst du ja nicht. Wer versorgt denn Hesb-i-Islami Gulbuddyin, die Taliban, das Haqqani-Netzwerk auf der Westseite? Aber ja, die Amis, die sind ja total die ganz ganz fiesen Drecksäcke, das würde ein anständiger Iraner ja niemals machen.

"also der iran hat in seiner vergangenheit keinerlei eroberungskriege geführt"

Quark.

"die usa und israel schon"

Wo denn?

Wenn ich mich recht entsinne ist das einzige, was die Amerikaner je erobert haben, das eigene Land gegen die Briten. Und was Israel angeht, so fanden die einzigen Raumgewinne immer durch Krieg statt, die den Israelis aufgezwungen wurden. Oder wer hat 1948 den Krieg erklärt? Wer wollte 1967 sein Werk vollenden?

"den irak musste man auch erst jahrrelang mürbe sanktionieren und mit uno inspektoren jegliche verteidigungstellung ausspionieren lassen"

Blödsinn. Es gab genug Infos aus dem zweiten Golfkrieg. Man wusste, das ganz egal, was der Irak einem vorsetzen würde, niemals der Wucht standhalten könnte. Da brauchte man keine Inspektoren für. Eigentlich solltest du, der du ja immer ein ganz spezielles Auge auf die Amerikaner hast, wissen, das die Zielmarkierungen maximal 24h vor den ersten Angriffswellen gesetzt wurden und die Späher dafür erst maximal eine Woche vorher abgesetzt wurden. Also red nicht so einen Stuss daher.

"beim iran ist das natürlich ca 100 mal schwieriger"

Das hat man 2002 auch gesagt, aber im Endeffekt war das nur Effekthascherei um mehr Ruhm absahnen zu können. Und überhaupt, wer sagt, das man da einmarschieren wollte? Es würde vollkommen reichen, einfach die gesamte militärische Infrastruktur direkt in die Hölle zu schicken. Was würde der Achim dagegen machen wollen? Den fliegenden Zirkus der tollkühnen Männer in rostigen Kisten dagegen schicken?

"deshalb hassen sie ja den achim, da er nicht käuflich ist"

Genau. "Die" scheissen sich ja auch jedes Mal ein, wenn der Achim oder der Hugo den Mund aufmachen. Den alten Spruch von Eber und Eiche kennst du, oder?
Es ist wohl eher so, das der Achim sich jedes mal einscheisst, wenn sein Boss zum Meinungsaustausch ("Wir tauschen deine Meinung gegen meine aus") ruft.

Denk nochmal ne runde drauf rum. Wenn die Amerikaner und die Israelis so derbe hart drauf sind, wie du es behauptest, was sollte sie irgendein Wort scheren, das aus Achims bzw. irgendeinem Maul kommt?

Denk doch bitte mal eine Sekunde über das nach, was du sagst. Setz dazu am besten wieder deine Alufolienmütze auf. Gehirnstrahlen und so.
Kommentar ansehen
17.10.2011 02:11 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist es schon in diesem Zusammenhang, auch amerikanische Stimmen zu hören.
Scheuer und Schaffer bei FOX:

Schaffer:
http://www.youtube.com/...

Scheuer:
http://www.youtube.com/...

Ich will das nicht weiter kommentieren. Jeder sollte sich allein sein Urteil bilden.

Auch dieser Artikel - zu beachten das Alex Fishman - Zitat:
http://972mag.com/...

und dieser Artikel:

Will Israel bomb Iran without notifying the US?
http://gulfnews.com/...

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 19:23 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Bei solchen Leute ist es eine Mischung aus Neid, Juden- und Israelhass, Amerikahass, mehr nicht.

Der Iran ist denen nur Mittel zum Zweck, selbst leben würden sie nichtmal wenn Achmadinjad sie persönlich einladen würden.

Solche Leute sind nicht glaubhaft weil sie einerseits Atheisten sind die die sharia in anderen Ländern ablehnen, aber sie im Iran tolerieren.

Dann kommt der grandiose Satz: "deshalb hassen sie ja den achim, da er nicht käuflich ist"

Der Kerl ist die grösste Hure die es in der Politik. Ausserdem ist er ein islamistischer Religionsfanatiker der seine Regierungsweise rein darauf begründet.

Ein Auszug aus wikipedia:

"Ahmadinedschad hat in seinem Regierungsetat 7 Millionen Dollar für die Ausgestaltung der Jamkaran-Moschee ausgegeben, die als Groß-Moschee langfristig das weltweite schiitische Zentrum werden soll.[30] Mesbah Yazdi und seine Anhänger verkündeten die Wiederkehr des Verborgenen Imam (der Mahdi) für das Jahr 2007. Ahmadinedschad wurde von zahlreichen schiitischen Geistlichen vorgeworfen, diese eschatologische Strömung populistisch aufzugreifen, indem er unter anderem seine Rede am 17. September 2005[31] vor der 60. UN-Vollversammlung mit einer Erscheinung (Licht) in Verbindung brachte und sich somit als auserwählter Vorkämpfer des Erlösers darstellte."

Da kriegt man bald einen LAch-flash wenn sich die komische Nummer so für den Iran und seinen Achim-Kasper einsetzt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?