14.10.11 16:38 Uhr
 112
 

Thailand: Flut behindert Produktionsstätten der Automobilhersteller

Die Autohersteller Honda und Toyota haben Probleme in Thailand die Produktion der Fahrzeuge aufrecht zu erhalten. Die Fertigungshallen dort sind von Wasser überflutet. Sollte das weiter anhalten, wird es Engpässe geben.

Am vergangenen Dienstag erklärten Sprecher von Honda, dass die Fahrzeugproduktionsanlage in Ayutthaya seit dem vierten Oktober nicht mehr produziert. Es ist momentan unmöglich dort die Produktion der Fahrzeuge wieder aufzunehmen. Das Werk produziert jährlich 210.000 Fahrzeuge.

Toyota hielt am vergangenen Montag die Produktion in drei Fabriken im östlichen Thailand an, weil die Lieferkette durch die Überschwemmungen unterbrochen wurde. Zu den Betroffenen gehören auch Isuzu Motors Ltd. und die Suzuki-Gruppe.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Produktion, Konzern, Flut, Engpass
Quelle: search.japantimes.co.jp

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2011 05:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enn man die bild im tv verfolgt, der kann sich ein bild machen welch ein schaden das land zur zeit ertragen muss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?