14.10.11 13:04 Uhr
 5.986
 

Iran: Schauspielerin in Film nicht genügend verschleiert - 90 Peitschenhiebe (Update)

Die 38-jährige Schauspielerin Marzieh Vafamehr aus Iran soll mit 90 Peitschenhieben bestraft werden, weil sie in dem regimekritischen Film "My Tehran for sale" mitspielte und in einigen Szenen ohne die für Frauen vorgeschriebene Ganzkörper-Verschleierung zu sehen war.

Zunächst wurde der Film verboten, was ihn für den Schwarzmarkt erst interessant machte. Nachdem der Streifen dann bei internationalen Filmfestivals, deren Termine die Schauspielerin auf ihrer Facebook-Seite bekannt gab, ins Programm genommen wurde, wurde die Frau Anfang Juli schließlich verhaftet.

Beim gestrigen Außenminister-Treffen in Luxemburg hat die EU bereits reagiert. 29 Iraner, unter anderem die Minister für Kultur, Justiz und die Geheimdienste erhalten für die Europäische Union kein Visum mehr. Außerdem werden ihre Vermögen auf EU-Konten eingefroren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Metalian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Iran, Peitschenhiebe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 13:37 Uhr von Momo100
 
+8 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.10.2011 13:46 Uhr von HubuMubu
 
+62 | -6
 
ANZEIGEN
Find ich gut: Endlich reagiert die EU mal auf Menschenrechtsverletzungen. Ich hoffe das diese Frau den Peitschenhieben noch entgehen kann.

Mich wundert es allerdings das die EU nicht reagiert hat als in den USA jemand hingerichtet wurde wo massive Zweifel an der Schuld des Angeklagten bestanden.
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:05 Uhr von kulifumpen
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Weil so etwas in den USA auch häufiger vor kommt und diejenigen ja "ordentlich" verurteilt wurden.

Achja und weil die USA so geil sind!
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:28 Uhr von Vladi2030
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
OMG Ich glaube den Scheiss nicht!

Meiner Meinung nach betreibt die USA momentan harte Propaganda gegen den Iran, weil sie ihn angreifen wollen. Iran wollte ja angeblich den saudischen Botschafter in der USA töten...was würde das für einen Sinn machen? Wenn dann würde der Iran einen amerikanischen Botschafter töten wollen, wenn überhaupt. Es gibt schon genug Nahost Experten die diese Story nicht glauben und sagen, dass es einfach nicht stimmen kann.
Deshalb ist es wohl nachvollziehbar weswegen die USA jetzt so eine Propaganda gegen den Iran betreibt. Traurig ist nur, dass sie sich nicht einmal mehr Mühe machen eine schlaue Story auszudenken , die Sinn macht, da das "dumme" Volk ja sowieso alles glaubt...^

Komisch einerseits meint die USA sich für Menschenrechte einzusetzen, andererseits foltert sie unschuldige Menschen in Guantanamo...ja is kla verarscht euch selber!

[ nachträglich editiert von Vladi2030 ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:35 Uhr von alexanderr
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
bildhetze: "Guantanamo - Alle Inhaftierten auf grausame Art gefoltert"

wird darüber berichtet??
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:37 Uhr von DeLaVega1990
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
Ich: als Iraner und auch gegner der Regime muss hier einfach sagen, dass das Schwachsinn und Propaganda der US Amerikaner ist. Bei uns werden haufenweise Filme gedreht wo die Frauen ganz normal rumlaufen und nicht verschleiert sind. Dass es dagegen ein Gesetz gibt ist mir allerdings neu?

Den Ami´s juckt es in den Fingern Iran anzugreifen und die ganze welt gegen uns zu hetzen.
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:43 Uhr von SilentPain
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
hmm finde ich sehr mutig von der Frau bei dem Film mitzuwirken usw.
Respekt

@Momo100: die Sharia ist nicht fair !!
wo Opfer von Vergewaltigungen bestraft werden
wo Frauen wenn sie ihr Gesicht zeigen betraft werden
usw., usw., usw.
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:54 Uhr von uhrknall
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@DeLaVega1990: Es ist immer gut, wenn hier jemand mitdiskutiert, der sich auskennt.
Das macht die ganzen "Experten" hier im Forum lächerlich, die dem Iran alles mögliche unterstellen wollen. Wahrheit gegen Propaganda ist immer gut.

Lass dich nicht unterkriegen, egal wieviele Minusse oder Pöbeleien du von gewissen Usern hier kassierst :)
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:02 Uhr von TO.doc
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
das problem: besteht darin, dass einer so etwas in eine zeitung setzt.. jeder von uns sofort die nachrichten liest und sofort ein kommentar abgibt ohne aber jeglichen hintergrund wirklich zu kennen..

es genügt hier bei SN lediglich Türke Islam oder auch einfach nur Südländisch zu schreiben...

jeder wird sofort wach und hellhörig.. aber keiner von uns hier ergründet die wahrheit.

america can do.. we belive.

oder was ist passiert nach dem WTC angriff...

die moslems die taxi gefahren sind, sind brutalst verprügelt worden nur weil sie wie ein moslem ausgesehen haben.. das wird ja hier toleriert..

Grüsse an meine Minuse
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:17 Uhr von Patreo
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@uhrknall: http://fluechtlingshilfeiranev2010.wordpress.com/...


http://en.wikipedia.org/...

http://www.bbc.co.uk/...

http://www.rahana.org/...

http://www.iranian.com/...

Ich fällt mir wahrlich schwer zu glauben, dass alle diese Quellen eine Hetzkampagne betreiben.
Hier wird darauf hingewiesen, dass die Frau festgenommen und einer möglichen Auspeitschung entgegen sieht
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:31 Uhr von Bachsau
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso erhalten die überhaupt Visa? Wieso erhalten die überhaupt Visa? Dieses Land gehört isoliert, bis nichts mehr davon übrig ist.

Kann schon sein, dass es da noch mehr solche Filme gibt, bloß kommen die nicht groß raus, oder wenden sich offen gegen das Regime. In Diktaturen werden schnell mal Gesetze erfunden oder alte wieder befolgt, um eine einzelne unliebsame Person zu belangen.

[ nachträglich editiert von Bachsau ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 16:44 Uhr von Patreo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Ich kann der Argumentation nicht folgen.
Im Iran ist eindeutig ein Vergehen begangen worden.
Die Antwort darauf: Aber in Israel und den USA geschehen auch Folterungen und Hinrichtungen.

,, ist das immer noch rechtstaatlicher als was israel und die usa mit willkürlich gefangenen moslems weltweit machen"

Mit diesem Satz bekommt die Verfolgung und Auspeitschung von Regimegegnern eine Art Legitimation, weil die israelische und die amerikanische Regierung ( die in der News nicht einmal erwähnt worden sind) auch Verletzungen an Menschenrechten begehen.

Für mich hört sich das nach einer Art der Argumentation an, als wenn man über die soziale Not der Maya berichtet und jemand darauf antwortet, das sei immer noch gerechter, als das was die Hutu mit den Tutsi getan hätten.
Sollte man nicht beide Fälle für sich betrachten und beides VERURTEILEN, sowohl die iranische Rechtsprechung, als auch die israelische Außen -und Innenpolitik?
Wenn man die Auslegung Irans bezüglich der Sharia kritisiert, heißt das doch nicht, dass man gleichzeitig ein IDF Poster an der Wand kleben hat.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 17:10 Uhr von joern_l
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was regt Ihr Euch so auf ?? was habt Ihr denn von diesen Selbstmörderstaaten anderes erwartet ?? Geschlagen und getreten gehören die, die den Schah damals haben fallen lassen und diese religiösen Fanatiker wie ayatollah khomeini und Co erst in den Sattel gehoben haben !! Und genauso wird es allen über kurz oder lang in Afrika ergehen. Alle totalitären Herrscher dort haben die religiösen Fanatiker wenigstens im Zaum gehalten, so dass die Menschen dort sich in dieser Hinsicht relativ frei verhalten konnten... Aber die ziehen nach, spätestens wenn die Moslembruderschaft sich dort etabliert und in die Regierung hochgekauft oder gehetzt hat...

Also wo ist Euer Problem ?? Menschenrechte die gibt es dort nicht und wird sie auch in einer europäischen Form dort nie geben... Wo der Islam herrscht da herrschen religiöse Fanatiker und da gibt es eben keine Menschenrechte - auch wenn der Koran dazu was anderes sagt, aber die religiösen Fanatiker leben von der Nicht-Bildung der Massen, die selber nicht lesen und schreiben können und den Hasspredigern oder Fanatikern eben alles glauben.

[ nachträglich editiert von joern_l ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 21:58 Uhr von frazerelite
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Patreo
ich kann dir leider nicht mehr als ein plus geben auch wenn du den nagel auf den kopf getroffen hast
die argumentation der dummen user hier erinnert mich an früheste kindheit
"wuää wieso darf ich ihn nicht haun der andere haut doch auch!"
Kommentar ansehen
15.10.2011 07:03 Uhr von Bibaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oha: so sehen iranerinnen also aus
Kommentar ansehen
15.10.2011 15:01 Uhr von Kelemvor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
propaganda: und ihr glaubt wieder mal alles was euch aufgetischt wird.
Kommentar ansehen
15.10.2011 18:00 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kelemvor: Also ich habe eine Reihe von Links von verschiedenen unabhängigen Medienberichten gepostet, die dieses Unrecht anprangern.
Es gibt durchaus Propaganda und Hetze gegen den Iran das kann ich glauben, aber in diesem speziellen Fall Kelemvor zeige mir den Beweis, der uns zeigt, dass es Propaganda ist. Zumal richtet sich die Kritik nicht gegen die Bevölkerung sondern die faschistische Regierung (wer bei klarem Verstand könnte sie als liberal und demokratisch ansehen: Und das Argument ABER AMERIKA oder ABER IN ISRAEL oder ABER IM SUDAN gilt hier nicht, denn es geht hier um den Iran)
Ich sehe hier viele Posts die das als amerikanische Propaganda ansehen oder als israelische Propaganda (obwohl keine der beiden Regierungen hier erwähnt worden sind)
deklarieren.
Nun mit den selben Worten kann man sagen, dass es Propaganda und Hetze sei, dass die amerikanische Armee Zivilisten in Afghanistan tötet und die IDF bewaffnet gegen Demonstranten vorgeht: Alles Propaganda nach dieser Argumentation
Was glauben wir dann?
Nicht jeder muss nach Afghanistan oder in den Iran, um zu glauben, dass es Menschenrechtsverletzungen gibt.
Für diesen Zweck haben wir die Wahl der Medien.
Und in diesem Fall hab ich mehr Berichterstattungen gesehen die sagen, dass der Fall geschehen ist, die Frau wirklich ausgepeitscht wird, als diejenigen, die das dementieren (keine einzige hab ich persönlich gefunden)

Aber ich bin bereit meinen Standpunkt zu überdenken.
Dazu benötige ich mehrere unabhängige Quellen, die berichten, dass dies hier Propaganda ist und der Schauspielerin kein Leid zugefügt worden ist und sie nicht als Regimekritikerin inhaftiert worden ist.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?