14.10.11 12:20 Uhr
 473
 

Ben Becker soll während Dreharbeiten Regisseur zusammengeschlagen haben

"Nach der Vorstellung, so gegen 22.15 Uhr, wurde mein Sohn von Ben Becker grundlos zusammengeschlagen", so Dagmar T., die Mutter von Regisseur Stephan Pfister, der derzeit in Wien den Theater-Klassiker "Woyzeck" von Georg Büchner inszeniert.

Der Regisseur soll daraufhin in eine Klinik gebracht worden sein, wo er Anzeige gegen den 46-jährigen Schauspieler erstattet habe.

Mittlerweile sollen sich die beiden Kontrahenten wieder vertragen haben. Man würde jetzt alles geben, die letzten drei Vorstellungen gut über die Bühne zu bringen, so Regisseur Stephan Pfister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schlag, Regisseur, Dreharbeiten, Ben Becker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 12:33 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nimmt er wieder Drogen?
Kommentar ansehen
14.10.2011 12:49 Uhr von mia_w
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer den mal live: kennen gelernt hat, kommt automatisch zu dem Schluß: Er ist ein riesen Arsch.
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:00 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und weiter? Dass Ben Becker auf zwischenmenschlicher Ebene eine dumme Sau ist, sollten mittlerweile eigentlich alle wissen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?