14.10.11 11:22 Uhr
 584
 

Delfin mit 114.300 Euro teurer Schwanz-Prothese wurde Filmstar

Dass Delfinweibchen "Winter" zum Filmstar wurde, hat sie ihrem künstlichen Schwanz zu verdanken. Die 76 Zentimeter lange Silikon-Prothese wurde für umgerechnet 114.300 Euro von einem Spezialisten angefertigt. Co-Partner ist Hollywood-Schauspieler Morgan Freeman.

Der Film erzählt seine Geschichte. Der fünfjährige Delfin verlor seinen Schwanz mit zwei Monaten in einer Krebsfangfalle. Anfänglich konnte er nicht schwimmen, war dem Tode geweiht.

Doch er wurde vom Clearwater Marine Aquarium in Florida (USA) gerettet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, 300, Delfin, Prothese, Schwanz, Filmstar
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 13:34 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Würdest du das bei einem Menschen der keine Beine hat auch sagen? Warum sollte also ein behindertes Tier das ansonsten Gesund ist nicht auch mithilfe einer Prothese die Möglichkeit auf ein normales Leben haben?
Kommentar ansehen
14.10.2011 19:21 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Zum Filmstar kann man auch ohne Schwanz werden, siehe Till Schweiger.....
Kommentar ansehen
14.10.2011 21:56 Uhr von mercedes300ce
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: mir fehlt das linke Bein kann man mir so ein Leben zumuten?
Also ich fühle mich sauwohl und dem Delfin wird man es anmerken ob es ihm gut geht.


[ nachträglich editiert von mercedes300ce ]
Kommentar ansehen
16.10.2011 12:20 Uhr von Molotov_HH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was??114300 euro für eine silikon prothese?

als mann vom fach habe ich mir mal das foto angesehen...

das ist ein flexibler epoxidharzschaft der zur eintrittsebene hin immer weicher wird...der schaft wird von einem siliconliner mit pin (der am stumpf in einen in den schaft eingegossenen adapter einrastet)gehalten.die schwanzlosse besteht aus billigem kunststoff und die verbindung ist warscheinlich ein zugeschliffenes reststück einer sprintfeder aus der sportprothetik..

dem "experten" ist wohl entgangen das man epoxidharz oder silikon auch farbe beimischen kann^^in grau würde es besser aussehen!

der kerl hat sich für ne woche arbeit(in deutschland 3 tage mit probeschaft)
mal eben 106000 euro in die tasche gesteckt^^

eine oberschenkelprothese mit elektronischem kniegelenk und sensorfuß (1,5 wochen arbeit)kostet mit allem ca.30.000 euro..

[ nachträglich editiert von Molotov_HH ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?