14.10.11 10:40 Uhr
 264
 

Irland: Perücken-Pflicht für Richter wird abgeschafft

Seit dem Jahr 1660, in dem die englische Monarchie wieder in Irland eingeführt wurde, müssen irische Richter Perücken bei den Verhandlungen tragen. Und obwohl Irland seit 1922 von Großbritannien unabhängig ist, wurde diese Tradition bis jetzt aufrechterhalten.

Die neue Entscheidung wurde vom Komitee, das zuständig ist für die Arbeitsregeln der Richter, gestern bekannt gegeben. Den Vorsitz des Komitees hatte die einzige Top-Richterin Irlands inne, die Oberste Richterin Susan Denham.

Die Abschaffung des knapp 350 Jahre alten Gesetzes hat auch finanzielle Vorteile zur Folge. Eine Perücke kostete etwa 2.200 Euro und die Richter konnten sich diesen Betrag zurückerstatten lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Richter, Irland, Pflicht, Perücke
Quelle: www.manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?