14.10.11 09:34 Uhr
 5.183
 

Verbot von so genannten "Legal Highs" kommt

Wie man der aktuellen Online-Ausgabe der "Pharmazeutischen Zeitung" entnehmen kann, bildet ein neues Gutachten der Uni Marburg das Fundament für das nun kommende Verbot heftig in die Kritik geratener Substanzen, welche in Headshops und online als Kräutermischungen und Badesalze angeboten werden.

Das Gutachten empfiehlt, zukünftig ganze Substanzklassen zu reglementieren, während bisher nur einzelne chemische Verbindung verboten wurden. Dies soll Herstellern und Händlern die Produktion sowie den Vertrieb erschweren, beziehungsweise gezielter unter Strafe stellen.

Alleine im vergangenen Jahr entdeckte man über 40 "neue" chemische Verbindungen mit Rauschpotenzial, welche den so genannten Research Chemicals zugerechnet werden. Wie der Name schon andeutet sind diese Substanzen weitgehend unerforscht und somit besonders riskant für die Nutzer solcher Produkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slWords4u
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Verbot, legal, Rauschmittel
Quelle: www.pharmazeutische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 09:34 Uhr von slWords4u
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach mal wieder den Hebel an der falschen Stelle angesetzt... Findige Chemiker werden neue Stoffe finden die noch mehr Risiko bedeuten. Dabei hätte man viele von Ihnen schnell arbeitslos machen können indem man sich endlich um eine vernünftige Cannabis Politik bemühen würde.. Gras ist auch kein Wundermittel und hat sicher auch Nebenwirkungen. Diese sind aber wenigstens seit Jahren erforscht und bekannt, was bei den Legal High Produkten nicht annähernd der Fall ist.
Kommentar ansehen
14.10.2011 09:42 Uhr von Der Herdecker
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
vor allen Dingen soll der Staat mal endlich aufhören alles und jeden reglementieren zu wollen - die Research Chemicals sind teilweise nicht so schlimm wie die Naturprodukte auf die dann ausgewichen wird - Engelstrompete, Fliegenpilz und Stechapfel. Wollen die dann auch noch die halbe Pflanzenwelt unter Strafe stellen?

Wer sich informiert und verantwortungsbewusst ist, der nimmt das ein oder andere gar nicht erst ein und kann mit den anderen Substanzen umgehen. Wer durchgeknallt ist, der schnüffelt auch Pattex - das müsste dann auch vom Markt.
Kommentar ansehen
14.10.2011 11:33 Uhr von 4thelement
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da freuen sich die Dealer , werden sie ihr gestrecktes Zeugs wieder los ..... ! Ich find Research Chemicals auch nicht so schlimm ( wer Drogen nehmen will nimmt sie - fertig ) - aber lieber Sauberes Mephedron ( Badesalz ) als irgend nen gestrecktes Amphetamin mit sonstwas drinne ...
Kommentar ansehen
14.10.2011 12:52 Uhr von McK4y
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: Wunderbar geschrieben! Habe schon lange keine News mehr auf solchem Niveau gelesen! Herrlich!

Zu den News an sich: Das Zeug muss endlich verboten werden, denn man weiss nie was man da eigentlich raucht und dazu schmeckt´s noch widerlich!
Bin immernoch der Meinung, dass man Gras legalisierten sollte, denn die Masse WILL sich ja offentsichtlich berauschen und wird deshalb immer einen neuen Weg finden. Marihuana/ THC und dessen Wirkungen kennt man zumindest schon lange genug.

lol, hab gerade erst das Autor-Kommentar gelesen - da sind wir uns ja einig! ^^

[ nachträglich editiert von McK4y ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 12:58 Uhr von slWords4u
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@McKay: Vielen Dank für das große Lob! Und was den Rest angeht sind wir uns definitiv einig ;-)
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:04 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dumm, dümmer, deutsche verbote: alf hat es damals auf den punkt gebracht:
paragraph 1 - jeder macht seins.

jeder sollte das recht auf rausch haben.

@McK4y
und was bringt das verbot? bei xtc oder lsd weisste auch nicht genau was drin ist - konsumiert wird es trotzdem.
Kommentar ansehen
14.10.2011 14:11 Uhr von slWords4u
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jesus: Bei XTC und LSD sind aber zumindest die Folgen und Wirkungen der "Grundsubstanz" bekannt und erforscht. Klar gibts auch da allerlei Streckmittel und auch die heutigen XTCs sind, wie man bekannten Foren und sogenannten "Bad-Pill-Listen" entnehmen kann zunehmend aus RCs bestehend.. Was sagt uns das alles? Drogenpolitik komplett gescheitert. Gebt mir ruhig das beliebte Minus dafür, aber egal was man von einer Substanz hält und wie man sie ächtet und bestraft.. Vom Konsum derer hält man damit niemanden ab. Von daher sind wir uns zumindest dahingehend einig das auch dieses neuerliche Verbot nicht viel bringen wird.
Kommentar ansehen
14.10.2011 16:25 Uhr von strahleritis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
old/new: naja, bei lsd wurde per zufall eine unheimlich unberechenbare psychoaktive potenz in der ersten hälfte des 20.jhdts entdeckt. und mdma wurde ursprünglich auch nicht mit dem selben wirkungsziel erdacht. und das vor fast 100 jahren. die heutigen rc´s wurden zwar erst in den letzten jahrzehnten entwickelt, aber da hatte man 1. das vorwissen über die erstgenannten spezis - und zweitens die technik um schneller einen wirkstoff mit der erwünschten wirkung zu erhalten.
denkt mal drüber nach... soll jetzt net heißen, dass man die deshalb nehmen soll, nein. es gibt viele wege, ein glückliches gemüt zu erlangen; sport, geniales essen, liebe (das ganze spektrum), etc.
drogen sind nur meistenfalls die abkürzung dorthin für faule...
Kommentar ansehen
14.10.2011 16:54 Uhr von McK4y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesus Schmidt: Ist die Frage echt ernst gemeint? Ich weiss auch, dass ein Verbot nicht gleich heißt, dass die Droge vom Markt ist. Dennoch heißt das, dass pubertäre kleine Spackos nicht einfach in´n Laden rennen können um sich das Zeug zu besorgen. Sich nen Dealer zu suchen usw. bedeutet eine höhere Hemmschwelle sowas mal auszuprobieren.
Kommentar ansehen
14.10.2011 17:00 Uhr von muhukuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@4thelement
Bitte tu nicht so als wäre 4MMC nicht so schlimm im gegensatz zu gestreckter Amphe.
Wenn man sich div. Langzeitberichte durchliest, ist es in keinster Weise "auch nicht so schlimm".

Das Abhängigkeitspotential ist um einiges höher und das Zeug ist auch nicht wirklich "Gesünder".
Dazu kommt das Nachlegen, bei vielen gehen da 5g+ drauf.
Körperliche Schäden sind kaputte Nieren, kaputte Magenschleimhäute usw.

Zudem ist 10-40€/g auch nicht gerade Zimperlich, dafür dass man gerade 1/10 beim Einkauf zahlt, wenn überhaupt. Zudem hat 4MMC auch nicht immer einen hohen Reinheitsgrad, besonders wenn es irgendwelche Asia/Ostblock Firmen produzieren.

Klar bleibt es jedem selbst überlassen, aber man sollte es nicht runterspielen.

In einem anderem Artikel meinte Fr. Dyckmans, das Sie mehr auf Prävention gehen möchte. Ich hoffe Sie tut es und es wird Schritt für Schritt, ehrlich damit umgegangen. Das man nicht auf dem "ultimativen" Bösen rumreitet, sondern wirklich über Gefahren aufklärt.

RCs sollten niemals verharmlost werden, was leider passiert und das gerade in einer Käuferschicht die angebl. eher überdurchschnittlich Intelligent sein soll.
Eher sachliche Aufklärung als Verbote.

Zur Legalisierung von Cannabis, sowas ist eine kritische Angelegenheit. Bin zwar Pro eingestellt, aber eher weniger als Früher ;)

[ nachträglich editiert von muhukuh ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 17:24 Uhr von muhukuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
längerer Artikel über Eric: wer sich interessiert

http://www.dailymail.co.uk/...

geht um Mephedron aka 4MMC. Zudem sollte man sich über Alexander Shulgin informieren und seine beiden Bücher PiHKAL und TiHKAL. Wenn man Interesse hat was das theoretische Wissen betrifft.

[ nachträglich editiert von muhukuh ]
Kommentar ansehen
14.10.2011 22:16 Uhr von Acun87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: ist alkohol erlaubt, thc rauchen aber verboten ???

schweine!!! gebt das hanf frei... ei ei ei eieiei
Kommentar ansehen
15.10.2011 09:07 Uhr von daaark9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alles was keine steuer bekommt wird illegal. das darf doch nicht sein dass der "staat" nicht daran verdient.
es wird einfach verboten seinen körper etwas chemisches hinzuzufügen.
wer sind diese hochstapler um mir etwas zu verbieten? götter?
Kommentar ansehen
15.10.2011 10:35 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz Wichtig! Bitte auch Orangensaft verbieten! Ich trinke einfach zuviel davon -.- Ich kann nicht damit aufhören D:

jm2p Zeph ;)
Kommentar ansehen
15.10.2011 11:32 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur noch Peinlich. Die Luftpumpen in der Politik sind nicht in der Lage einfache DInge wie Straßenkriminalität, Steuerhinterziehung und sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche zu bekämpfen.

Sobald es aber um Videospiele oder Rauschmittel geht, werden diese zu "unseren weißen Ritter" und hampeln herum als hießen sie Conan der Barbar.

Hände hoch, wer glaubt er habe das verdient ?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?