13.10.11 22:48 Uhr
 536
 

Leichtathletik: Ariane Friedrich ist in Katar nicht erwünscht

Ariane Friedrich (27 Jahre), ihres Zeichens Hochspringerin, wollte im Sportkomplex Aspire Academy in Doha/Katar nach ihrem Achillessehnenriss trainieren.

Allerdings wurde sie kurzfristig darüber informiert, dass sie ihr Trainingslager nicht im Sportkomplex Aspire Academy abhalten kann. Man teilte ihr mit, dass Frauen nicht erwünscht sind.

"Es war alles klar, bis wir eine Woche vor dem Abflug die Absage erhalten haben. Das ist wie vor 20 Jahren, da war Frauensport in Katar noch verboten", so Günter Eisinger, der Trainer von Friedrich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Katar, Leichtathletik, Ariane Friedrich
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2011 00:45 Uhr von supermeier
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gut dass: minderwertiges ideologisches Gedankengut bei dieser Entscheidung keine Rolle gespielt hst.
Kommentar ansehen
14.10.2011 07:12 Uhr von SilentPain
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmm ich frage mich, warum wir uns mit solchen
Idioten und Ignoranten abgeben
Kommentar ansehen
14.10.2011 07:28 Uhr von LhJ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@über mir: weil sie Kohle haben.
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:47 Uhr von umb17
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und so ein fortschrittliches Land: richtet die Fußball-WM 2022 aus.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?