13.10.11 19:46 Uhr
 727
 

Facebook unter Beschuss - Abartige Gruppen sollen geschlossen werden

Eine Frauenbewegung aus Christchurch in Neuseeland hat eine Online-Petition gegen Facebook-Gruppen gestartet, die Vergewaltigung befürworten oder lächerlich darstellen. Ein Beispiel einer solchen Gruppe: "Punching pregnant women in the stomach" (Schwangeren Frauen in den Magen schlagen).

Die Online-Petition, die vom Nationalen Rat der Frauen Neuseelands ins Leben gerufen wurde, fordert dazu auf, dass die Facebook-Administration Accounts entfernt, die Vergewaltigung oder Gewalt gegen Frauen fördern.

Die Frauen sind der Meinung, dass keiner solche abschätzigen und gewaltverherrlichenden Seiten braucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Vergewaltigung, Gewalt, Beschuss, Verharmlosung
Quelle: www.stuff.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 20:50 Uhr von Pils28
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es nicht genug in der Küche zu tun, dass die nun auch noch öffentlich gegen alles Aneckende prtestieren müssen! Man da wird man ja schon aus Prinzip Chauvi!
Kommentar ansehen
14.10.2011 09:18 Uhr von Juventina
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die böse Sache mit dem Humor Dem einen schmeckts und er lacht sich kaputt, da er die Ironie, die meist hinter solchen "Groups" steht, versteht, andere gehen auf die Barrikaden und machen sich selbst schön lächerlich...
Kommentar ansehen
14.10.2011 09:32 Uhr von maki
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber beim Wiederaufbau: ihres Kuhkaffs mit anpacken, statt sinnlos im Web zu surfen...
Kommentar ansehen
14.10.2011 12:15 Uhr von sooma
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Allen Vorpostern wünsche ich einen recht deftigen Tritt in ihr Gemächt - und zwar täglich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?