13.10.11 18:42 Uhr
 276
 

München: Eidechsen verhindern Errichtung eines Logistikzentrums

Auf dem riesigen Areal der Münchner Großmarkthalle sollte eine Halle für einen Logistikbetrieb entstehen. Dieser war für die Abwicklung der Anlieferungen eines Lebensmittelkonzerns vorgesehen. Doch auf dem geplanten Platz leben etwa 500 Eidechsen.

Investitionen von 100 Millionen Euro und damit auch bis zu 100 neuen Jobs sollten geschaffen werden. Angedacht waren Obst- und Gemüsetransporte von dieser neuen Halle in Richtung Schweiz, Österreich und Norditalien. Einen Strich durch diese "Rechnung" machte die Entdeckung einer Eidechsenkolonie.

Mitarbeiter des Landesbunds für Vogelschutz stellten die Kleinreptilien schon 2003 an diesem Ort fest. Nun überlegt man, die Halle an einer anderen Ecke zu bauen, einzig das Lärmgutachten hierfür fehlt. Der vereinbarte Termin 2012 kommt nun erheblich ins Wanken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Logistik, Eidechse, Lebensmittelkonzern
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 18:52 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vllt verschwinden die eidechsen ja einfach wie von zauberhand.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?