13.10.11 17:55 Uhr
 393
 

Berlin: Islamkritiker im Auto attackiert

Ein 39-jähriger, unter dem Pseudonym "J. Gehirn" schreibender Islamkritiker wurde am heutigen Donnerstag in den Morgenstunden das Opfer einer Attacke durch zwei unbekannte Personen. Die Täter kamen dem Schriftsteller mit dem Auto auf der Ringstraße entgegen.

Sie zwangen das Opfer zum Anhalten. Den Geräuschen nach wurde möglicherweise dreimal geschossen. Das Fahrzeug des Opfers hat ein Einschussloch in der Windschutzscheibe. Eine Kugel fand die Polizei allerdings nicht.

Die Täter konnten trotz Einsatz einer Drohne durch die Polizei nicht ermittelt werden. Das Opfer ist gebürtiger Moslem und Autor des Buches "War´s Allah´s oder das Wort eines Mannes??", in dem er sich mit dem Koran und dem Leben Mohammeds auseinandersetzt. Der Staatsschutz hat sich eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Angriff, Attacke, Islamkritik
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 18:12 Uhr von Again
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Linksextremisten? Eher Islamisten.
Kommentar ansehen
13.10.2011 18:45 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Kurzbeschreibung seines Buches: J. Gehirn, selbst gebürtiger Moslem, hat sich intensiv und kritisch mit dem Koran und den Lehren des Propheten auseinandergesetzt. Er kommt zu dem provokanten Schluss, vieles ist unlogisch, voller Widersprüche und enthält wenig Göttliches. In Koran-Zitaten zeigt er immer wieder auf, dass Mohammed seine Lehre auf seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet hat, vor allem in Bezug auf das Zusammenleben mit Frauen. Gehirn betrachtet die Zeit der Entstehung des Islam vor etwa 1500 Jahren. Wirft einen Blick auf die archaische Gesellschaft, in der der Ziegenhirte Mohammed die Offenbarungen des bereits aus vorislamischer Zeit bekannten Wüstengottes Allah empfing. Sicher ist, viele der alten Traditionen sind auf die heutige Zeit nicht übertragbar, und lassen sich mit der Gegenwart nicht vereinbaren wie die Scharia oder die Selbstjustiz, sind aber Bestandteil vieler islamischer Gesellschaften, und deren Durchsetzung die Forderung radikaler Muslime.
Kommentar ansehen
13.10.2011 18:49 Uhr von maki
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2011 19:12 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
J.Gehirn: hat Gehirn. Zweifelsfrei.
Kommentar ansehen
13.10.2011 19:14 Uhr von lina-i
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Islamisten sind RECHTE Terroristen und keinesfalls linke Extremisten.
Kommentar ansehen
13.10.2011 19:20 Uhr von NetReport2000
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ne Drohne? z.B. diese
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.10.2011 09:28 Uhr von maki
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Oh, und die war da zufällig grad in der Gegend?    
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:31 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Bissi weltfremd oder leseschwach? ;)

Interessantes Buch von J. Gehirn übrigens:
http://www.literaturmarkt.info/...
Kommentar ansehen
14.10.2011 15:54 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die auf flüchtende Täter: (nach erstmal Notruf u.dgl.) eine Drohne ansetzen konnten, dann muss die schon auf Bereitschaft in der Gegend gewesen sein - soooo schnell sind die Spielzeughelis (nachdem der Einsatz befohlen/genehmigt wurde) nicht am Einsatzort.

Neenee, irgendwas stimmt an der (originalen) Meldung nicht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?