13.10.11 15:50 Uhr
 3.568
 

Ursprache entschlüsselt: Unsere Ahnen redeten wie Yoda aus "Star Wars"

Wissenschaftlern sind unserer Ursprache auf der Spur und haben den Satzbau unserer Ahnen entschlüsselt.

Demnach redeten die Urmenschen wie Yoda aus "Star Wars", der immer in der Reihenfolge Subjekt, Objekt und Verb spricht. "Sie Steine werfen" würde dieser und angeblich unsere Vorfahren sagen, wenn sie "Sie werfen Steine" meinen.

Die Forscher analysierten 2.135 Sprachen und dieses Muster war das häufigste. Warum sich die Sprache so entwickelte, können die Forscher nicht sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Star Wars, Sprache, Ahnenforschung, Yoda
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 16:27 Uhr von aldino
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@bad666 was hat das mit der Sprache von Ahnen zu tun? Die deutsche Sprache, sowie viele andere, enstanden aus der germanischen Sprache und ich glaub der artikel bezieht sich auf die Zeit davor ;)

[ nachträglich editiert von aldino ]
Kommentar ansehen
13.10.2011 16:34 Uhr von Silver79
 
+53 | -0
 
ANZEIGEN
Yoda würde sagen: "Steine, sie werfen"
Kommentar ansehen
13.10.2011 17:08 Uhr von David_blabla
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
unsere Ahnen? manche reden doch immer noch so... LöL
Kommentar ansehen
13.10.2011 17:50 Uhr von verni
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Diese Untersuchungen: sind genau so ein Schwachsinn wie "Sie Steine werfen" von Yoda, denn Yoda würde sagen "Steine, sie werfen" wie auch ein Vorredner hier schon betonte.

Desweiteren halte ich diese Art von Forschungen für den grössten Blödsinn weil einfach aufgrund heutiger Dinge behauptet wird, wie jemand vor ewigen Zeiten geredet haben soll. Genau so ein Schwachfug wie die Typen die Dinosaurierver-Versteinerungen finden und plötzlich filme darüber machen wie diese sich beim paaren verhalten und laute ausgestossen haben....... So lange mir kein Urahne begenet der das bestätigt, halte ich das für Wischiwaschi
Kommentar ansehen
13.10.2011 17:54 Uhr von Cyphox2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal: wie alt Yoda wirklich is^^
Kommentar ansehen
13.10.2011 17:57 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verni: Ich finde das ganze gar nicht dumm. Im Grunde geht man wahrscheinlich einfach von einer Evolution der Sprache aus und kann dann solche Aussagen treffen. Man lernt dadurch wahrscheinlich nicht viel über die aller erste(n) Sprache(n), bekommt aber Ahnungen über bestimme frühe Sprachen.
Kommentar ansehen
13.10.2011 18:44 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@verni und McVit: Wozu Tonaufnahmen? Es gibt doch nun weiss Gott (oder sonstwer) genügend schriftliche Unterlagen, auf die man sich stützen kann.

Nun gut, da kannte sich jemand mit Yodas Sprache nicht aus, aber prinzipiell dürfte es nicht so schwer sein, mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zutreffende Einzelheiten zur damaligen Sprache herauszufinden.


@verni:
Natürlich ist bei Rekonstruktionen auch Spekulation dabei, aber mittlerweile sind auf Grund der modernen Erkenntnisse viele der Einzelheiten so zwingend, dass die Trefferquote verflixt gut sein dürfte.
Ich erinnere mal daran, dass die Rekonstruktion des Aussehens eines Menschen, von dem man nur noch das stark verweste Skelett und fast den blanken Schädel findet, noch vor gar nicht allzu langer Zeit auch als pure Fantasie abgetan wurde, mittlerweile aber anerkannt ist.
Komplettes Wischiwaschi ist das also nicht.

Übrigens auch bei ausgestossenen Lauten nicht, denn mit eine bestimmten Stimmband-Rachenraum- Schnabel/Schnauzen-Konstellation sind nur bestimmte Laute möglich.

So könntest Du aus den Überresten eines beim Sex gestorbenen Menschen noch eine ganze Menge an Dingen herausfinden, die beim Sex ablaufen. Inklusive der Veränderungen im Gehirn.
Kommentar ansehen
13.10.2011 19:53 Uhr von Haidenai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das Ganze dumm weil es total logisch ist, und ein einfacher Blick zur Chinesischen Sprache ausreicht um das festzustellen. Die gibt´s schließlich am längsten. Die Indogermanen kamen aus der Mongolei. Heute China...

Chinesisch baut sich genauso auf:
Morgen/Heute/Gestern, Ich Du Tisch Tennis spielen.

Wenn man wen fragen will:
Morgen/Heute/Gestern, Ich Du Tisch Tennis spielen, Ja oder Nein?
Das hätten sich die Geldgeber sparen können.
Kommentar ansehen
13.10.2011 20:22 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Haidenai: Mit einer Sprache alleine hat man aber eine schlechte Statistik. Und die ersten indogermanischen Sprachen stammen wohl kaum vom modernen Chinesisch ab.
Kommentar ansehen
14.10.2011 02:03 Uhr von Kalle87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Japanisch: Im Japanischen steht das Verb in der Regel auch am Ende, ist daher nicht unbedingt so besonders, wie man es gern hätte.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
"Star Wars"-Liebe: Carrie Fisher hatte "intensive" Affäre mit Harrison Ford
Neuer, finaler Trailer zu "Star Wars - Rogue One"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?