13.10.11 14:31 Uhr
 488
 

Reemtsma-Entführer Thomas Drach weigert sich Fesseln und Augenklappe zu tragen

Der Reemtsma-Entführer Thomas Drach musste an seinem ersten Prozesstag zwangsvorgeführt werden.

Hintergrund dieser Panne ist, dass Drach sich weigerte, während des Transports in das Gericht Fesseln und Schlafbrille anzulegen. Mit der Brille sollte verhindert werden, dass der Entführer den Weg nachvollziehen kann.

Drachs Anwalt sprach in Bezug auf die Augenklappe von einer "Schikane": "Es grenzt an eine gewisse Menschenunwürdigkeit."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entführer, Verweigerung, Fesseln, Augenklappe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 14:39 Uhr von hxmbrsel
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
°Drachs Anwalt sprach in Bezug auf die Augenklappe von einer "Schikane": "Es grenzt an eine gewisse Menschenunwürdigkeit." "

OHHHHH der Ärmste!
Kommentar ansehen
13.10.2011 15:00 Uhr von Lucianus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
mhm Na dann...

Transporter, ihn hinten rein werfen ... Tür zu machen, losfahren.

Er hatte die Wahl.... Wenn ihm eine Augenbinde zu Menschenunwürdig ist, bitte.

Wind sähen und so ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?