13.10.11 13:59 Uhr
 180
 

Lungenkrebs: Forscher entwickeln Verfahren zum Inhalieren der Medikamenten

Forschern der University of Strathclyde in Glasgow ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln bei dem Lungenkrebspatienten ihre Medikamente inhalieren können. Bisher wurden die Wirkstoffe dem Körper über eine Infusion zugeführt.

Das hatte den Nachteil, dass das Medikament höher dosiert werden musste und dabei andere Organe und gesunde Zellen schädigte. Um den Patienten dies zukünftig zu ersparen und ihnen ein längeres Leben zu ermöglichen haben die Forscher ein Verfahren entwickelt bei dem die Medikamente verdampft werden.

Die Wirkstoffe können so niedriger dosiert werden und kommen direkt in der Lunge an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Verfahren, Lungenkrebs, Inhalation
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 14:00 Uhr von silas89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erst Tabak und dann Medikamente: Übung im Inhalieren haben die meisten ja sicherlich genug. ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?