13.10.11 12:30 Uhr
 1.742
 

Mount Everest: Umweltschützer fordern den Bau von Toiletten

Auf dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest, gibt es ein dringliches Problem.

Umweltorganisationen fordern jetzt den Bau von Toiletten. Die Anhäufung von menschlichen Exkrementen wird auf dem Berg zu einem echten Problem.

Seit 2008 holte die Umweltschutzorganisation Eco Everest Expedition etwa 400 Kilogramm Exkremente vom Berg. Nebenbei auch 13 Tonnen Müll und vier Leichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bau, Forderung, Berg, Umweltschützer, Mount Everest
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 13:07 Uhr von Fireproof999
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Also: Wozu toiletten oder überhaupt abtransportieren? Ist doch ein Naturprodukt welches sich zersetzt.
Kommentar ansehen
13.10.2011 13:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Toiletten? Und wer baut die Rohrleitungen, die die Scheisse ins Tal bringen? Frisches Wasser muss man ja nicht raufbringen. Einfach nen Heizkörper für Schnee einbauen ;)
Kommentar ansehen
13.10.2011 13:21 Uhr von bimmelicous
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: man sollte sich doch lieber drum kümmern die 8 Milliarden leeren Sauerstoffflaschen da wegzuschaffen..
Kommentar ansehen
13.10.2011 13:49 Uhr von MC_Kay
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Höher: So wird der Berg immer höher :D

Ich sehe eher ein Problem im Müll als bei der "Kacke".
13Tonnen (13.000kg) Müll sind doch etwas mehr als die 400kg Kacke. Sogar 32,5Mal schwerer!
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:01 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1x benutzen: kostet dann wohl 50.000 Dollar.
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:05 Uhr von bimmelicous
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ein: Katapult wäre auch eine Option.
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:44 Uhr von Botlike