13.10.11 12:00 Uhr
 920
 

Alle Jahre wieder: Zur Weihnachtszeit erhöht Deutsche Bahn Ticketpreise enorm

Für Reisende ist es jedes Jahr dasselbe: Genau zur Weihnachtszeit hebt die Deutsche Bahn ihre Ticketpreise massiv an. Diesmal um vier Prozent im Fernverkehr, im Nahverkehr sind es 2,7 Prozent mehr.

Für die Bahn ist es ein "moderater Anstieg", mit dem die steigenden Energie- und Personalkosten beglichen werden müssten.

Auch bei Sitzplatzreservierungen verlangt die Bahn am Dezember mehr Geld. Nur am Schalter bleibe es billiger, Online- und Automatenkunden müssen jedoch tiefer in die Tasche greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Urlaub, Deutsche Bahn, Ferien, Preisanstieg
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 12:38 Uhr von Specialist666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...ja die gute alte Bahn mobil sein bzw. bleiben wird halt immer teurer.. egal ob man jetzt Auto fährt und immer höhere Spritkosten bezahlt oder ob man Bahn fährt... in manchen Fällen ist das Fliegen schon mit das günstigste Verkehrsmittel.

Aber man halt leider im Falle der Bahn nicht wirklich eine adäquate Alternative... die können es ja machen... :-/ .

Zocken wir halt die Kunden ab... hat sich ja bewährt... ;-) !!!
Kommentar ansehen
13.10.2011 13:26 Uhr von 4thelement
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wunder mich eh , wie die zu solchen Preisen so einen Top Service bieten können . Letztens habe ich für 50 Bahnkilometer , tatsächlich volle 3 std. den Komplett Service genießen dürfen ;-) Irgendwann schnallen die das und man muss nicht nach Strecke sondern nach "Zeit im Zug" bezahlen . Da ich sowas nicht gewohnt bin hab ich das nächstes mal doch lieber mein Auto genommen .....
Kommentar ansehen
13.10.2011 13:59 Uhr von liebertee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
pfft: Und wird die Bahn dadurch pünktlicher? Oder hat weniger Ausfälle? bestimmt nicht!
Da fragt man doch was mit dem Geld gemacht wird... wohl Kohleöfen heizen.
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:36 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genial: "Nur am Schalter bleibe es billiger, Online- und Automatenkunden müssen jedoch tiefer in die Tasche greifen."

Schalter werden weniger und Automaten (sofern funktionstüchtig) werden mehr.

Also spart man sich die Bezahlung für einen Menschen und kauft lieber einen Automaten.
Spart auf lange Sicht Lohn.
Da man nun weniger Schalter aber dafür mehr Automaten hat, kann man den Preis an den Automaten steigern.

Ein Win win win sutation.

Gefickt eingeschädelt ;)
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:49 Uhr von Botlike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber mal ehrlich Ob man jetzt 100 oder 104€ fürs Ticket bezahlt... Vielfahrer werden eh ne BahnCard oder Studentenausweis oder so haben.

Allerdings muss ich MC_Kay zustimmen. Ich bin mal um kurz vor 8 abends am Bahnhof Wattenscheid gestrandet, weil irgendwas mit den Gleisen nicht ok war und kein Zug mehr kam (natürlich war ich auf dem Weg ins Ausland, musste also Anschlusszüge kriegen). Da es aber weder einen Schalter, noch einen Automaten mit ordentlicher Fahrplanauskunft, geschweige denn einen Bediensteten gab, musste ich mich mit dem Auto abholen und nach Duisburg zum Bahnhof bringen lassen, wo mein Anschlusszug fahren sollte. Die Spritkosten wurden nicht ersetzt, genauso wenig wie ein Schadensersatz für Wutanfälle und die Angst, am menschenleeren Bahnhof von wildgewordenen Kiddies vergewaltigt zu werden^^

[ nachträglich editiert von Botlike ]
Kommentar ansehen
<