13.10.11 07:34 Uhr
 280
 

Apple setzt Verkaufsverbot für Samsung Tablets auch in Australien durch

Nun hat Apple auch in Australien ein Verkaufsverbot für Tablets des südkoreanischen Herstellers Samsung durchgesetzt. Der Verkauf wurde durch den australischen Bundesgerichtshof untersagt.

Für die Richterin Annabelle Bennett sei die einstweilige Verfügung durchaus angebracht. Allerdings wird die Begründung für das Urteil erst am Freitag bekannt gegeben.

Vorgeworfen werden Samsung Verstöße gegen Patente der Touchscreen-Technologien. Seit Monaten bekämpfen sich Apple und Samsung mit Patentklagen. Im September wurde der Verkauf des Samsung Tablets vom Landgericht Düsseldorf untersagt (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarcTaleB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Klage, Australien, Verbot, Samsung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2011 07:34 Uhr von MarcTaleB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt gehen mir diese Streitereien auf den Senkel. Der Dumme wird der Kunde sein, denn die Preise für diese Gerät bleiben dadurch weiter oben, da die angemessene Konkurrenz fehlt.
Kommentar ansehen
13.10.2011 08:09 Uhr von iarutruk
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
hiermit rufe ich alle auf, keine appleerzeugnise mehr zu kaufen. richter und apple sind krank im kopf.
Kommentar ansehen
13.10.2011 08:13 Uhr von liebertee
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Pff: Als ob das wegen Patentklau gemacht wurde. Das glauben die doch selber nicht. Die hamm nur angst vor der Konkurrenz.
"Wo kein Obst auf dem Deckel ist, kann auch nix faulen"
Kommentar ansehen
13.10.2011 08:16 Uhr von Urrn
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2011 08:48 Uhr von MVPNowitzki
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
wer etwas klaut/nachmacht/gesetzeswiedriges tut, der wird auch die konsequenzen tragen so wie samsung jetzt.
Kommentar ansehen
13.10.2011 10:49 Uhr von artefaktum
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Marktwirtschaft war eigentlich mal so gedacht, dass man Käufer dadurch findet, indem man das bessere Produkt anbietet (Qualität, Innovation, Preis, usw). Zusehends will man Konkurrenten aber nicht durch ein besseres Angebot vom Markt drängen sondern durch juristische Spitzfindigkeiten. Gehört so ein Verhalten auch zu Steve Jobs vielgepriesenen Weisheiten, die momentan die Runde machen?
Kommentar ansehen
14.10.2011 02:03 Uhr von Marky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gut, dann hoffe ich mal, das auch Samsung was erreichen wird. *daumen drück*

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
14.10.2011 23:23 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch immer lustig was hier zu lesen steht: Apple hat die Touchtechnologie nicht erfunden, sonder verwendet, desweiteren gab es Tabletts schon 1980 in den USA und nicht von Apple sonder von einer Zeitung. Und wenn alle abgerundeteten kanten, und ein zentriertes feld ????? dann dürfte es auch kein Nintendo und keine LCD Fenseher geben. Das sind Schlüsseltechnolgien und iust deshalb leider auch in anderen Ländern nun vom Tisch. Dieses Patent ist kein Patent, sondern es handelt sich um Schlüsseltechnologien die alle verwenden, sonst Würde der Apfel auch ein Problem bilden, den Äpfel wachsen auf dem Baum. Aber icloud ist auch geklaut, so wie auch das ios ehmalige weiterentwicklung des Kernel des Amiga OS nachzulesen in Amiga 1998 wo die Verbindung steht von dem gleichen Kernel des Amiga und des Apple Macintosh. Das ios ist nur eine Weiterentwicklung. Also sollte die das Kriegbeil endlich begraben es hilft ihnen nichts, da Samsung die Chips und Speicher und Displays fertigt. Sollte Apple weitermachen würde ich einfach nicht mehr liefern und ende ist mit Apples ipad und iphone.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?