12.10.11 20:50 Uhr
 138
 

Debatte um Linksterrorismus wird durch Brandanschläge angeheizt

Während das BKA wegen der Brandanschläge auf die Bahn in Berlin und im Umland Ermittlungen aufgenommen hat, ist sich das Bundesinnenministerium noch nicht einig, in welche Richtung die Ermittlungen gehen sollen.

Die Polizei geht inzwischen von linksextremistischen Tätern aus und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer sprach sogar von "verbrecherischen terroristischen Anschlägen."

Trotz der Verspätungen und Zugausfälle blieben die Bahnkunden am Berliner Hauptbahnhof relativ gelassen. Die Partei "Die Linke" distanzierte sich von den Urhebern der Anschläge und ließ verlauten: "Wer Brandbomben an Bahngleise legt, ist nicht links sondern kriminell".


WebReporter: Sire_Tom_de_Jank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Anschlag, Debatte, Deutsche Bahn, Terrorismus
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 20:54 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Na, einfach den Bundestrojaner einsetzen. Und alle Handyverbindungen überprüfen:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.10.2011 23:19 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Linke gehen inzwischen: davon aus, das die Anschläge selbst inszeniert waren.

http://www.gulli.com/...

Es verspricht interessant zu werden :)
Kommentar ansehen
13.10.2011 00:15 Uhr von AOC
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
linke "Die Partei "Die Linke" distanzierte sich von den Urhebern der Anschläge und ließ verlauten: "Wer Brandbomben an Bahngleise legt, ist nicht links sondern kriminell". "

Die Partei Anhänger, sind doch generell Kriminell, wieso distanzieren sie sich dann von dieser neuen Art, von Linksextremismus???

[ nachträglich editiert von AOC ]
Kommentar ansehen
13.10.2011 01:26 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ins Büro setzen und Suppe schlürfen Das was sie am besten können...
Die werden Schreiben oder einen Hausbesuch abstatten und sich vorstellen...
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:47 Uhr von HateDept
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB @AOC: was ihr hier postet ist Kindergartenniveau und ergibt keinen Sinn ...
Dass ihr Linke nicht leiden könnt (und BastB zudem auch Rechte nicht leiden kann) ist doch völlig OK ... hat glaube ich keiner was dagegen ... ;o)

---

Diese Aktionen der Hekla-Gruppe sind m.E. einfach dämlicher Aktionismus (wenn´s denn tatsächlich diese "linksextremistischen Täter" waren) und nutzen eher dem Rechtspopulismus.

Die Anschläge dieses Breyvic in Norwegen rücken damit auch wieder einen Schritt in den Hintergrund - nun wird halt wieder einmal mehr von hochgefählichem und ansteigendem Linksextremismus (sogar like RAF) gefaselt.

Die Forderungen dieser Gruppe sind durchaus berechtigt - nur schadet die Gruppe damit insbesondere den Mitmenschen, die sie auf ihrer Seite braucht.

Die Bahn-AG braucht solche Brandanschläge gar nicht - deren Manager zerlegen das Unternehmen auch ohne die ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?