12.10.11 21:05 Uhr
 3.097
 

In Amerika gehen die ersten Kommunen pleite

Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Pennsylvania, Harrisburg, bekannt durch des Atomunglück im Jahre 1979, ist pleite und hat Insolvenz angemeldet.

Die mit 300 Millionen Dollar verschuldete Stadt hatte ein Jahr lang über einen Ausweg aus der Krise beraten.

Die Stadt Harrisburg hat seit Jahren mit Fehlplanungen und dem Wegzug der reichen Bürger zu kämpfen. Zu den größten Fehlern der Stadt zählt der Bau einer überdimensionierten Müllverbrennungsanlage. Mit vergleichbaren Problemen haben viele amerikanische Kommunen zu kämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sire_Tom_de_Jank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Pleite, Kommune, Harrisburg
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Angela Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 21:37 Uhr von bodensee1
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Aber Obama zieht über die EU her: Hauptsache von den eigenen Problemen ablenken...

Politiker snd doch überall gleich, über andere schimpfen um dass eigene Unvermögen zu verwischen.

Und den Normalbürgern noch das letzte Geld aus der Tasche ziehen, und vor den Reichen kuschen.
Kommentar ansehen
12.10.2011 22:17 Uhr von gurrad
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2011 22:52 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ist da überall! Jede Region bekommt ein bestimmten Wert an Geld den sie ausgeben können, ob es wirklich vorhanden ist, sei mal dahingestellt!

Wenn man aber dieses Geld nicht nutzt, bekommt man im nächsten Jahr weniger... also gibt man es für, leider sehr oft, Sinnloses aus.

Bei uns wurde für Millionen eine Umgehungsstraße gebaut.
Was ist passiert? Mehrere Läden in der Kleinstadt konnten dichtmachen weil niemand mehr dort einkaufte.

Beispiele für sowas gibt es noch und nöcher!!!^^

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
12.10.2011 23:56 Uhr von The Roadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Haben wir auch nennt sich Abwasserzweckverbaende: die reinsten Geldvernichtungsmaschinen und das nur, weil irgendlwelche Leute ohne Sinn und Verstand (oder Kompetenz) planen und durchfuehren (lassen).
Weil es danach geht, wer wen kennt und nicht ´was macht am meisten Sinn´.
So tragen wir uns selbst zu Grabe (finanziell)

[ nachträglich editiert von The Roadrunner ]
Kommentar ansehen
13.10.2011 01:18 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuert aber: Wie bei den Simpsons Monorail Reiche kamen haben mit ihren firmen irgendwelchen kram in die Städte gebaut und sind weiter gezogen aber der bomm bleibte aus...
Das ist gewollt fas eine hand voll menschen am ende die 300 millionen steuern .
Obama meckert die köpfe die in der Eu die idiologie teilen nicht mehr nach dem plan arbeiten sondern Angst bekommen weil es zu wenige gibt die den konzern steuern können .
Sie werden bald alle sterben und dann geht erst der richtige krieg los...
Kommentar ansehen
14.10.2011 19:18 Uhr von jupiter12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... das ist aber Dumm Ich lebe ich York, das ist nur 15 Milen entfernt.....
Dafuer hat Harrisburg aber einen Internationalen Flughafen -
Landet nur keiner....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?