12.10.11 17:50 Uhr
 238
 

Sony erneut Opfer von Hackerangriffen

Wieder wurde das PlayStation Network (PSN) und das Sony Entertainment Network (SEN) Opfer eines Hackerangriffes.

Insgesamt wurden 93.000 Accounts gesperrt. Attackiert wurden die Server in der Zeit vom 7. und 10. Oktober.

Die betroffenen Accounts wurden laut Sicherheitschef Philip Reitinger vorerst gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, Hacker, Sony, Gaming
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 18:04 Uhr von alphanova
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wie immer Fehler und zu nah an der Quelle

Grammatikfehler in KA1: Wieder wurdeN...

zu nah an der Quelle in KA2
"[...]gesperrt wurden insgesamt rund 93.000 Accounts[...]"

und Grammatikfehler in KA2: entweder "in der Zeit zwischen dem 7. und dem 10. Oktober" oder "in der Zeit vom 7. bis zum 10. Oktober".

die News lesen sich allesamt wie die verzweifelten Versuche eines Grundschülers...
Kommentar ansehen
12.10.2011 18:26 Uhr von ctx2000
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Hackerangriff auf Sony: Sony hat es verdient...
Viel zu wenig werden die angegriffen..
Kommentar ansehen
12.10.2011 18:32 Uhr von shane12627
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sony selbst wurde nicht angegriffen: Die Accountdaten wurden von anderen Seiten gestohlen. Die News ist sehr schlecht geschrieben.

Die Schuld liegt in diesem Falle also bei den Nutzern selbst, wenn sie das gleiche Passwort für mehrere Accounts nutzen.

[ nachträglich editiert von shane12627 ]
Kommentar ansehen
12.10.2011 19:06 Uhr von alphanova
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nein: aber ich erwarte, dass die Checker ihren Job machen und solch fehlerhafte News nicht durchwinken.

Zur Zeit sind die Leistungen der Checker durchweg mangelhaft bis ungenügend.
Kommentar ansehen
13.10.2011 12:10 Uhr von Smoothi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: dem stimm ich vollkommen zu...

btw: Schön, dass du noch hier bist. Dachte schon, du hast Shortnews den Rücken gekehrt ;D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?