12.10.11 15:45 Uhr
 207
 

Libyen: Rebell mit Gitarre statt Waffe im Straßenkampf

Ein Foto zeigt die Straßenkämpfe in Gaddafis Heimatstadt Sirte (Libyen). Die Rebellen versuchen, weiter vorzurücken - einer der Mitwirkenden hält jedoch eine Gitarre statt einer Waffe in der Hand.

Die Truppen Gaddafis müssen wohl eine Niederlage hinnehmen, in den letzten Hochburgen des Diktators befinden sich seine Kämpfer auf dem Rückzug.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler von der FDP befindet sich währenddessen auf dem Weg nach Libyen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Rebell, Gitarre, Sirte
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 16:08 Uhr von David_blabla
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
haha: Das Bild ist der Hammer. Er ermutigt die Leute doch bloß mit ´nem schönen Song, dass sie ja weiter ballern.
__
[edit] Oder er spielt so laut, dass die Gegner das hören und sein Stil so Grotten schlecht ist, dass sie weg rennen vor der Musik :P

[ nachträglich editiert von David_blabla ]
Kommentar ansehen
12.10.2011 17:34 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Hochachtung vor dem Mann mit der Guitarre !
Kommentar ansehen
12.10.2011 17:49 Uhr von Sarkastomat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm auf jeden Fall hält er das Teil als wärs n Gewehr. Mein erster Gedanke ging eigentlich in Richtung Fotomontage...
Kommentar ansehen
12.10.2011 20:32 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sarkastomat: von dem Barden & der Szene gibt es mehre Bilder-" in Reihe geschossen".
http://www.dailymail.co.uk/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?