12.10.11 15:25 Uhr
 61
 

Radsport: Zwölf Jahre Sperre für Riccardo Ricco?

Nach dem Doping-Skandal um den ehemaligen Radprofi Riccardo Ricco, fordert die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft von Italiens Olympischem Komitee eine Sperre von zwölf Jahren.

Dies gab sie am heutigen Mittwoch bekannt. Da Ricco schon einmal als Dopingsünder verurteilt wurde, fällt die Strafe so hoch aus.

Ricco hatte zugegeben im Februar dieses Jahres selbst eine Eigentransfusion vorgenommen zu haben. Wegen Dopings wurde er schon einmal im Jahre 2008 für 20 Monate gesperrt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Sperre, Radsport, Forderung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G
Olympia 2018: Savchenko und Massot holen Gold im Paarlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2011 16:46 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach: den Profiradsport abschaffen, das ist doch eh eine komplette Farce

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?